Der Mercedes-Benz Privatfahrer Albert Pfuhl (ganz links) beim Empfang im Werk Untertürkheim am 29. September 1978 nach der erfolgreichen Teilnahme von Mercedes-Benz an der Südamerika-Rallye Vuelta a la América del Sud. Pfuhl kommt gemeinsam mit Alfred Kling (ganz rechts) in einem vom Werk vorbereiteten 280 E (W 123) auf Platz 9. Weitere Personen, von links: Jean Todt, Herbert Kleint, Klaus Kaiser, Andrew Cowan, Vorstandsmitglied Prof. Werner Breitschwerdt, Vorstandsvorsitzender Prof. Joachim Zahn, Timo Mäkinen, Jürgen Nathan, Elpidio Caballero, Sobiesław Zasada, Anthony Fowkes und Andrzey Zembrzuski. Ganz rechts das Siegerfahrzeug von Andrew Cowan und Colin Malkin, ein Mercedes-Benz 450 SLC (C 107). (Fotosignatur der Mercedes-Benz Archive: R10013)

D641318 Motorsportgeschichte von Mercedes-Benz – Newsletter 3/2021
  • Ablagenummer
    21C0286_015
  • Bildunterschrift
    Der Mercedes-Benz Privatfahrer Albert Pfuhl (ganz links) beim Empfang im Werk Untertürkheim am 29. September 1978 nach der erfolgreichen Teilnahme von Mercedes-Benz an der Südamerika-Rallye Vuelta a la América del Sud. Pfuhl kommt gemeinsam mit Alfred Kling (ganz rechts) in einem vom Werk vorbereiteten 280 E (W 123) auf Platz 9. Weitere Personen, von links: Jean Todt, Herbert Kleint, Klaus Kaiser, Andrew Cowan, Vorstandsmitglied Prof. Werner Breitschwerdt, Vorstandsvorsitzender Prof. Joachim Zahn, Timo Mäkinen, Jürgen Nathan, Elpidio Caballero, Sobiesław Zasada, Anthony Fowkes und Andrzey Zembrzuski. Ganz rechts das Siegerfahrzeug von Andrew Cowan und Colin Malkin, ein Mercedes-Benz 450 SLC (C 107). (Fotosignatur der Mercedes-Benz Archive: R10013)
  • Themen
  • Veröffentlichungsdatum
    09.09.2021
Lade...