Wie Mercedes-Benz dem Schutzengel hilft: Schutz beim Überschlag

11.03.2009
Stuttgart
Stuttgart – Während andernorts die Schutzengel im Straßenverkehr eine Überstunde nach der anderen schieben müssen, haben die himmlischen Personenschützer in Mercedes-Benz Diensten viel Freizeit. Darum sind ihre Jobs auf Wolke 7 heiß begehrt. Denn sie teilen sich ihre Aufgaben mit einer Reihe von Mercedes-Sicherheitsassistenten. Die wichtigsten stellen wir in den nächsten Wochen vor.
 
C2C_NOFLASH
Folge 9: Der Kopfstand-Schutzengel
Jobbeschreibung
Name
Automatischer Überrollbügel
Einsatzgebiet
SL-Klasse
Schutzengel-Erkennungszeichen
Keines: Die Seitenlinie des Roadsters bleibt im Normalfall ungestört.
Arbeitsumfang
Die Passagiere beim Überschlag schützen.
Aufgabe
Blitzschnell nach oben schnellen, wenn das Steuergerät Anzeichen für einen drohenden Überschlag erkennt.
Qualifikation
Auf Basis des Kippkegelsensors im elektronischen Steuergerät des Variodachs reagieren, wenn der Roadster Anzeichen für eine gefährliche Schräglage erkennen lässt. Dann den Überrollbügel automatisch aufstellen.
 
Spezialkenntnisse
Ein stabiler A-Säulen-Verband ergänzt die Schutzwirkung des automatischen Überrollbügels.
 
Der erste automatische Überrollbügel feierte im SL-Roadster von 1989 seine Weltpremiere. Mercedes-Benz wird den Einsatz von Schutzengeln in allen Bereichen der aktiven und passiven Sicherheit weiter erhöhen. Schutzengel, die sich für neue Aufgaben bewerben, sind daher immer hochwillkommen.
1680321_Schutzengel_9___berrollb__gel.rtf
D271405
1680321_Schutzengel_9___berrollb__gel.rtf


Lade...