Unter der Lupe: Neue App smart cross connect - Multimedialer Buddy

04.11.2014
Bereits 2010 hat smart als erste Automobilmarke eine eigene drive App für das iPhone® entwickelt. Mit smart cross connect stellt das Unternehmen jetzt eine revolutionäre neue App für smart fortwo und smart forfour vor. smart cross connect bietet noch mehr Features während der Fahrt und außerhalb des Fahrzeugs. Nutzungsfreundlicher gestaltet und um neue Funktionen ergänzt wurde unter anderem das smart parking: Der smart Fahrer kann dort nicht nur einen Parkplatz abspeichern, sondern auch als Empfehlung an die Community weitergeben, bewerten und Bilder vom Parkplatz hochladen. Die ausgesprochen bedienfreundliche App läuft auf zahlreichen Smartphones mit iOS- oder Android-Betriebssystem und wird weltweit angeboten.
smart cross connect heißt die revolutionäre neue App von smart, die für die dritte smart Fahrzeuggeneration kostenlos heruntergeladen werden kann. In Kombination mit dem smart Audio-System und der Universalhalterung für Smartphones (beides Sonderausstattung) wird das Handy damit zum cleveren Beifahrer, kundigen Navigator und multimedialem Buddy.
Im Fahrzeug verbindet sich das Smartphone via Bluetooth® mit dem Auto, dadurch startet die App automatisch. Das Hauptmenü wird daraufhin übersichtlich im Querformat auf dem Bildschirm des Smartphones angezeigt. Die einzelnen Menüs lassen sich einfach durch Antippen mit dem Finger und Wischen bedienen.
Die wesentlichen Funktionen in der Übersicht:
  • Community: Beim smart parking lassen sich Geheimtipps mit Freunden teilen. Der smart Fahrer kann Parkplätze nicht nur abspeichern, sondern auch bewerten und an Freunde weitergeben. Ferner können Bilder vom Parkplatz hochgeladen werden. Eine weitere Unterfunktion in diesem Menü: Mit Glympse lässt sich der aktuelle Standort mit wenigen Bedienschritten Freunden oder Bekannten mitteilen.
  • Driving Score: Rund 180 Daten werden automatisch vom smart ins Smartphone übertragen. Sie geben auf unterhaltsame Weise Aufschluss über das eigene Mobilitätsverhalten: Spielerisch wird effizientes Fahren beim „Driving Score“ belohnt. Während der Fahrt werden dabei folgende Daten grafisch dargestellt: Speed (Geschwindigkeit), Fuel (Kraftstoffverbrauch, grafische Umsetzung: Bäume wachsen/schrumpfen) sowie G-Force (Fliehkraft). Aus diesen Daten berechnet sich der Driving Score (maximal 100 Punkte), der nach der Fahrt im Menü Trip History angesehen werden kann.
  • Navigation: smart cross connect ermöglicht es, das Kartenmaterial auf das Speichermedium des Smartphones herunterzuladen – wichtig beispielsweise bei schlechtem Handy-Empfang oder im Ausland, wo bei Offboard-Navigation Roaming-Gebühren anfallen würden. Eine weitere wichtige Funktion ist die Suche nach Points of Interests wie Restaurants oder Tankstellen.
  • Musik: Ein wichtiges neues Feature ist die Steuerung des Radios über das Smartphone. So können beispielsweise andere Sender über die App ausgewählt werden. Das AUPEO! Personal Radio bietet kostenlose Online-Musik und konzentriert sich dabei auf die Empfehlung neuer Songs und Künstler. Mit der like/dislike-Funktion kann der Nutzer nach persönlichem Geschmack die Playlist anpassen oder aus verschiedenen Genres/Artists auswählen. Darüber hinaus hat der smart Fahrer natürlich Zugriff auf die auf seinem Smartphone abgespeicherten Musikdateien.
  • Guidebook: APCOA-Parkhäuser, JET-Waschstationen und Mietstationen von Europcar, die am Mobilitätsprogramm smart add-on teilnehmen, sowie car2go Shops für die kostenlose Registrierung lassen sich hier suchen und als Ziel ins Navigationssystem übernehmen. Der Eventfinder bietet eine Schnellübersicht über aktuelle Veranstaltungen im Umkreis bzw. am Zielort.
Außerhalb des Fahrzeugs schaltet smart cross connect selbstständig auf den Handheld-Mode um. Beim Verlassen des Autos wird automatisch die Position gespeichert und eine Uhr gestartet. So braucht sich der smart Fahrer nicht länger zu merken, wo er geparkt hat, und kennt auch immer verlässlich die exakte Parkzeit. Zahlreiche weitere Daten wie die letzten Fahrten, der Driving Score oder der Verbrauch der letzten Fahrten lassen sich anzeigen. Die Informationen befinden sich dabei stets auf dem Handy und werden mit Ausnahme von smart parking keinesfalls auf einen Server hochgeladen.
Entwickelt wurde smart cross connect im Headquarter im Mercedes-Benz Silicon Valley R&D-Center in Sunnyvale/Kalifornien. Die räumliche Nähe zu Firmen wie Google, Apple oder Facebook, aber auch zu kleinen, kreativen Start-ups erlaubt es Mercedes-Benz, Innovationen schnell und in enger Zusammenarbeit mit den Partnern in die Fahrzeuge zu bringen und bezüglich der Entwicklungszyklen mit der Unterhaltungselektronik Schritt zu halten.
smart add-on: Parking, sharing, renting, washing
Besondere Dienstleistungen rund ums Autofahren bietet smart Fahrern mit dem Serviceprogramm smart add-on. Durch die Kooperation mit renommierten Dienstleistern wird die individuelle Mobilität weniger stressig, schneller, flexibler, bequemer und preiswerter. Neuster Partner ist JET.
Nach der einfachen, kostenlosen Registrierung bei den vom smart Fahrer ausgewählten Partnern haben es Nutzer der smart App besonders einfach: Außerhalb des Fahrzeugs können add-on Partner im Menüpunkt Guidebook ausgewählt werden und zum Beispiel als Navi-Ziel für die spätere Fahrt gesendet werden. Weitere Informatio­nen zu smart add-on gibt es im Internet unter
Das sind die aktuell verfügbaren smart add-on Services und Partner in Deutschland:
Günstiger glänzen: Rabatt in Waschstraßen von JET
Kleine Autos sind schneller wieder sauber. Und für weniger Geld, wenn sie bei JET gewaschen werden: JET bietet allen smart Fahrern (auch denen früherer Modelle) einen Nachlass in Höhe von vier Euro auf die Premiumwäsche „Glanzpflege“. Je nach regionalen Preisen ist das ein Rabatt von 30 bis 40 Prozent. Bei der Zuwahl der Unterbodenwäsche bekommen smart Fahrer diese mit einem weiteren Rabatt von 50 Prozent. Zur Inanspruchnahme der smart Tarife ist keine Registrierung notwendig: Vorzeigen des Fahrzeugschlüssels genügt.
Bequemer parken: Besondere Vorteile in APCOA-Parkhäusern
Einer der großen Vorteile des smart fortwo ist, dass er in der kleinsten Lücke einen Parkplatz findet. Noch flexibler und komfortabler wird das Abstellen des Flitzers in teilnehmenden Parkhäusern des smart add-on Partners APCOA (derzeit verfügbar in Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart, Esslingen, München und Köln). Nach der Registrierung bekommen die smart fortwo Fahrer bei ihrem smart Servicebetrieb einen kleinen RFID-Chip, der innen an die Frontscheibe geklebt wird und folgende Vorteile bietet:
  • Vergünstigte Parkgebühren (15 Prozent Rabatt)
  • Kein Parkticket nötig – kein Suchen nach und Warten am Kassenautomaten
  • Bequemes bargeldloses Zahlen nach Kundenwunsch (Bankeinzug oder Überweisung)
  • Einzelnachweis des Parkvorgangs zur Dokumentation privater/beruflicher Parkvorgänge, monatliche Abrechnung zur übersichtlichen Kostenkontrolle
  • Einfahrt in Parkhäuser selbst bei „Besetzt“ -Anzeige.
Preiswerter mieten: VIP-Service bei Europcar
smart ist wendig und trendig, aber manchmal braucht man einfach Platz für mehr Mitfahrer oder Gepäck. Gelegentliche Transportprobleme lassen sich leicht mit einem Mietwagen lösen. Besonders günstig und komfortabel klappt das mit dem smart add-on Partner Europcar. Registrierte smart Fahrer haben folgende Vorteile:
  • Bis zu 20 Prozent Rabatt auf die beste verfügbare Tagesrate
  • Express VIP-Service (Privilege Ready Service) bei Abholung und Rück­gabe von Fahrzeugen
  • Garantierte Fahrzeug-Reservierung (das Fahrzeug wird nicht weiter ver­mietet, selbst wenn der Kunde sehr spät zur Abholung kommt)
  • Gilt in allen Filialen des weltweiten Europcar Netzwerks.
Kostenlos registrieren: Teilnahme bei car2go
Reiselustige Fahrer eines smart müssen in fremden Städten nicht auf ihren Cityflitzer verzichten, denn dank smart add-on sharing können sie sich kostenlos zur Teilnahme an car2go registrieren lassen. In vielen deutschen Großstädten (derzeit Berlin, Düs­seldorf, Hamburg, Köln, München, Stuttgart und Ulm) steht ihnen dann das Mobilitätsangebot von car2go zur Verfügung.
Seit 1. Mai 2014 bietet car2go zudem Europa-Roaming an. Wer sich in Deutschland registriert, kann also auch in allen anderen europäischen Ländern car2go nutzen. ().
2551553_30_Unter_der_Lupe_Neue_App_smart_cross_connect_de.docx
D250801
2551553_30_Unter_der_Lupe_Neue_App_smart_cross_connect_de.docx
2551555_30_Under_the_microscope_new_app_smart_cross_connect_en.docx
D250802
2551555_30_Under_the_microscope_new_app_smart_cross_connect_en.docx
Lade...