Produktionsjubiläum bei Mercedes-Benz Cars: Werk Untertürkheim produziert 1-millionstes Doppelkupplungsgetriebe

Produktionsjubiläum bei Mercedes-Benz Cars: Werk Untertürkheim produziert 1-millionstes Doppelkupplungsgetriebe

21.06.2016
Stuttgart

Das erste 7G-DCT lief im Jahr 2011 in Hedelfingen an. Die Getriebe werden in den Mercedes-Benz Kompaktfahrzeugen A- und B-Klasse, CLA, CLA Shooting Brake, GLA sowie den jeweiligen AMG-Modellen verbaut.

In der Montage des Front-Doppelkupplungsgetriebes arbeiten die Mitarbeiter aktiv an der ergonomischen Weiterentwicklung ihres Arbeitsplatzes mit. Gemeinsam mit Vorgesetzten analysieren die Mitarbeiter die verschiedenen Montageprozesse und bringen Verbesserungsvorschläge ein. So haben Mannschaft und Führungskräfte beispielsweise die Idee einer Livebildkamera umgesetzt, welche den Mitarbeitern einen detaillierten Blick auf schwer einsehbare Teile des Getriebes gewährleistet.

Über das Mercedes-Benz Werk Untertürkheim

Das Mercedes-Benz Werk Untertürkheim hat eine über 110-jährige Tradition und ist das Lead-Werk im weltweiten Powertrain-Produktionsverbund. Mit seinen über 19.000 Mitarbeitern produziert das Werk Motoren, Achsen, Getriebe und Komponenten.
Das Traditionswerk ist Hightech-Standort und Kompetenzzentrum für hocheffiziente Motoren, Hybridantriebe und die Produktion von Brennstoffzellen-Systemen. Das Stammwerk: In Untertürkheim befinden sich Entwicklung, Produktion und Versand von Motoren, Getrieben und Achsen sowie die Daimler-Konzernzentrale. Hier befindet sich auch der Bereich Forschung und Entwicklung mit einer Teststrecke zur Fahrzeugerprobung. Das Werk besteht aus insgesamt sechs Werkteilen. Während in Untertürkheim und Bad Cannstatt Motoren gefertigt werden und hier auch die Schmiede angesiedelt ist, erfolgt die Getriebeproduktion in Hedelfingen. In Mettingen befinden sich Achsenproduktion sowie die Gießerei. Die Ausbildung hat ihren Sitz in Brühl, die flexible Fertigung ist in Sirnau.

Das Mercedes-Benz Werk Untertürkheim hat eine Million Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe produziert. Frank Deiß (6. v. l., mittlere Reihe), Leiter Produktion Powertrain und Standortverantwortlicher Mercedes-Benz Werk Untertürkheim, Wolfgang Nieke (3. v. l.), Betriebsratsvorsitzender Mercedes-Benz Werk Untertürkheim, Ulrich Spahn (4. v. l.), Leiter Produktion Getriebe, sowie Thomas Schuster (Mitte), Leiter der Getriebemontage Front- und Heckgetriebe, feierten gemeinsam mit dem 7F-DCT Team das Jubiläum im Untertürkheimer Werkteil Hedelfingen. „Mit dem Produktionsstart des ersten Doppelkupplungsgetriebes von Mercedes-Benz haben wir vor knapp fünf Jahren technisches Neuland betreten - nach über 50 Jahren Erfahrung mit Automatikgetrieben. Jetzt haben wir die Millionen-Marke geknackt. Das ist ein Beweis für die Kompetenz und das Know-how unserer Getriebe-Mannschaft hier im Untertürkheimer Werkteil Hedelfingen“, so Deiß.

Das erste 7G-DCT lief im Jahr 2011 in Hedelfingen an. Die Getriebe werden in den Mercedes-Benz Kompaktfahrzeugen A- und B-Klasse, CLA, CLA Shooting Brake, GLA sowie den jeweiligen AMG-Modellen verbaut.

In der Montage des Front-Doppelkupplungsgetriebes arbeiten die Mitarbeiter aktiv an der ergonomischen Weiterentwicklung ihres Arbeitsplatzes mit. Gemeinsam mit Vorgesetzten analysieren die Mitarbeiter die verschiedenen Montageprozesse und bringen Verbesserungsvorschläge ein. So haben Mannschaft und Führungskräfte beispielsweise die Idee einer Livebildkamera umgesetzt, welche den Mitarbeitern einen detaillierten Blick auf schwer einsehbare Teile des Getriebes gewährleistet.
16A558


Lade...