Premiere auf dem Caravan Salon Düsseldorf: Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul

Premiere auf dem Caravan Salon Düsseldorf: Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul

25.08.2022
Stuttgart

Mercedes-Benz ergänzt seine Marco Polo Familie um ein neues Einstiegsmodell und stellt damit die Weichen für weiteres Wachstum im Reisemobilmarkt. Neben dem beliebten Campingbus Marco Polo auf Basis des Midsize-Vans V‑Klasse, umfasst das Portfolio zukünftig ein flexibel ein- und ausbaubares Camping-Modul ab Werk für die neuen Small Vans mit Stern, darunter die neue T‑Klasse. Das sogenannte Marco Polo Modul[1] mit serienmäßiger Bett- und optionaler Kücheneinheit für Fond bzw. Heck ist ab Ende des Jahres bei den Mercedes‑Benz Niederlassungen und Händlern erhältlich. Erstmals zu sehen ist die neue T‑Klasse mit Marco Polo Modul auf dem Mercedes‑Messestand in Halle 16 auf dem Caravan Salon in Düsseldorf vom 27. August bis zum 4. September 2022. Bereits in der zweiten Jahreshälfte 2023 folgt zudem ein vollständig integrierter Micro-Camper auf Basis des Mercedes-Benz Small Vans. Damit steigt die Marke mit Stern verstärkt in das Segment der Micro-Camper ein.

„Der Reisemobilmarkt ist für uns von strategischer Bedeutung. Wir bauen unsere Präsenz kontinuierlich aus. Die neue T‑Klasse mit Marco Polo Modul ist unsere Antwort auf die steigende Nachfrage nach Micro‑Campern, die vor allem in der jungen, stark wachsenden Vanlife-Fangemeinde immer beliebter werden. Das liegt zum einen daran, dass sie sich dank ihres häufig modular ausgeführten Umbaukonzepts flexibel als Alltagsfahrzeug oder Camper einsetzen lassen. Und zum anderen sind sie durch ihre geringen Außenmaße und ihr Gewicht von unter drei Tonnen einfach zu handhaben und können mit der Führerscheinklasse B gefahren werden“, sagt Klaus Rehkugler, Leiter Vertrieb und Marketing Mercedes‑Benz Vans.

Das Marco Polo Modul im Überblick

Mit dem Marco Polo Modul lässt sich die neue T‑Klasse in einen Micro-Camper verwandeln:

  • Die serienmäßige Betteinheit bietet mit einer zwei Meter mal 1,15 Meter großen Liegefläche Platz für zwei Personen. Ein punktelastisches Tellerfedersystem und eine mit zehn Zentimetern extra dicke Matratze sorgen für ein ergonomisches Liegen bis in die Randbereiche. Zur Nutzung wird das Bettgestell komfortabel nach vorne ausgezogen und die Matratze ausgeklappt. Während der Fahrt befindet sich das Gestell mit zusammengefalteter Matratze im Kofferraum. Die Fondsitze können dann uneingeschränkt genutzt werden. Zum Serienumfang für hohen Schlafkomfort gehören außerdem Verdunklungselemente für alle Fensterscheiben und ein Belüftungsgitter mit Insektenschutz, das zwischen Scheiben und Rahmen geklemmt wird. Ebenfalls serienmäßig sind beidseitig zwei Fenstertaschen zwischen C- und D-Säule für kleinere Utensilien.
  • Die optionale Kücheneinheit basiert auf einem Schubladensystem mit Push to Open und Soft Close Funktion. Sie umfasst eine Spüle mit gut zugänglichem 12-Liter-Wassertank, eine 15-Liter-Kühlbox und einen flexibel entnehmbaren Gaskartuschenkocher. Weitere Schubladen bieten Platz für Besteck, Geschirr und Lebensmittelvorräte. Darüber hinaus führt sie zwei Campingstühle und einen Tisch. Der Tisch bietet zwei verschiedene Füße. Dadurch kann er sowohl im Freien aufgestellt als auch in der neuen T‑Klasse hinter der Mittelkonsole befestigt werden – ein Novum im Segment.

Bett- und Kücheneinheit werden an den Verzurr-Ösen im Kofferraum fixiert.[2] Zwei Personen können das gesamte Marco Polo Modul mit wenigen Handgriffen aus der neuen T-Klasse entnehmen bzw. einsetzen. Der Schritt vom Alltagsfahrzeug zum Micro-Camper und zurück dauert somit nur wenige Minuten.

Das gesamte Marco Polo Modul ist in einem stilvollen, cleanen Design und der Farbe Anthrazit gehalten. Damit fügt es sich nahtlos in den wertigen Innenraum des Mercedes‑Benz Small Vans ein. Zudem zeigen der Mercedes-Stern sowie –Schriftzug die klare Zugehörigkeit zur Marke.

Die Preise für das Marco Polo Modul werden mit Start Bestellbarkeit Ende des Jahres bekanntgegeben.

Die neue T‑Klasse im Überblick

Die neue Mercedes‑Benz T‑Klasse, die erst vor kurzem Markteinführung feierte, verbindet Multifunktionalität und ein großzügiges Platzangebot mit einem hochwertigen Ausstattungsniveau. Zu ihren Produkthighlights gehören:

  • Kompakte Außenmaße mit viel Raumangebot: Die T‑Klasse mit fünf Sitzen ist 4.498 Millimeter lang, 1.859 Millimeter breit und 1.811 Millimeter hoch[3]. Damit bietet sie auch ein Volumen von bis zu 2.390 Liter für jede Menge Laderaum (bei umgeklappter Rückbank). Hinzu kommen zahlreiche Ablagen und Staufächer im Innenraum. Eine Variante mit langem Radstand und bis zu sieben Sitzplätzen folgt.
  • Einfaches Beladen: Die niedrige Ladekante von nur 561 Millimetern erleichtert das Beladen. Zudem ermöglichen weit öffnende Schiebetüren auf beiden Fahrzeugseiten einen einfachen Zugang zum Fond. Die Rücksitzbank ist serienmäßig umklappbar, sodass sie mit dem Kofferraumboden eine nahezu ebene Ladefläche bildet.
  • Elegantes Design und viel Komfort: Die neue T‑Klasse ist auf Anhieb als Mitglied der Mercedes‑Benz Familie zu erkennen. Ausgewogene Proportionen und sinnliche Flächengestaltung mit reduzierten Linien kennzeichnen das Design. Hinzu kommt eine Vielzahl an Lackvarianten, darunter der elegante Farbton Rubellitrot metallic sowie Limonitgelb metallic. Echten Premiumcharakter verkörpert auch die Auswahl der Materialien im Interieur. Die Serienausstattung umfasst zudem bereits unter anderem das MBUX Infotainmentsystem mit 7‑Zoll‑Touchscreen und Smartphone-Integration, das Multifunktionslenkrad mit Touch Control Buttons oder KEYLESS Start. Für eine nochmals gesteigerte Hochwertigkeit stehen zwei Ausstattungslinien zur Wahl (Style und Progressive). Sie bieten unter anderem Chromapplikationen oder eine Ambientebeleuchtung mit bis zu acht Farbtönen.
  • Umfassende Konnektivität: Ab Werk ist die T‑Klasse bereits für die Nutzung zahlreicher digitaler Dienste von Mercedes me connect[4] Das sind zum Beispiel Remote-Dienste wie die Fernabfrage des Fahrzeugstatus oder die Türfernschließung und -entriegelung. Mit diesen Diensten lassen sich die wichtigsten Daten des Fahrzeugs jederzeit per App überprüfen.
  • Hohe Sicherheitsausstattung: Sieben Airbags und zahlreiche Fahrassistenzsysteme sind serienmäßig an Bord. Dazu gehören Berganfahr-Assistent, Seitenwind-Assistent, Müdigkeitswarner ATTENTION ASSIST, Aktiver Brems-Assistent mit Kreuzungsfunktion, Aktiver Spurhalte-Assistent, Totwinkel-Assistent und Geschwindigkeitslimit-Assistent.
  • Moderne, durchzugstarke und verbrauchsgünstige Motoren: Aktuell stehen ein Diesel- und ein Benzinmotor in jeweils zwei Leistungsstufen zur Verfügung. Die Vierzylindermotoren zeichnen sich durch kraftvollen Durchzug bereits bei niedrigen Drehzahlen und optimierte Verbrauchswerte aus. Alle Motoren sind mit einer ECO Start/Stopp-Funktion kombiniert. Neben dem Sechs-Gang-Schaltgetriebe ist für die beiden Dieselvarianten und den stärkeren der beiden Benziner auch das Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DCT) erhältlich. Abgerundet wird das Motorenportfolio zukünftig mit dem sich aktuell noch in der Entwicklung befindlichen elektrisch-angetriebenen EQT[5]. 

Die Preise für die neue T-Klasse beginnen bei rund 30.000 Euro für den T 160 (Kraftstoffverbrauch kombiniert nach WLTP: 6,7 – 7,2 l/100 km, CO2 Emissionen kombiniert: 153 – 162 g/km)[6] mit 75 kW (102 PS) starkem Benzinmotor, manuellem Getriebe und in der Basisvariante.

[1] Das Marco Polo Modul wird bei der BRABUS Automotive GmbH in Bottrop im Auftrag der Mercedes-Benz AG produziert.
[2] Das weitere Camping-Equipment wie Belüftungsgitter, Verdunkelungselemente, Tisch und Stühle muss während der Fahrt sicher in den dafür vorgesehenen Ablagestellen verstaut werden.
[3]  Ohne Dachreling.
[4] Für die Nutzung der Mercedes me connect Dienste müssen Sie sich eine Mercedes me ID anlegen und den Nutzungsbedingungen für die Mercedes me connect Dienste zustimmen.
[5] Das Fahrzeug befindet sich derzeit noch in der Entwicklung und ist noch nicht zum Kauf erhältlich.
[6] Die angegebenen Werte sind die ermittelten „WLTP-CO2-Werte“ i.S.v. Art. 2 Nr. 3 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet.

Mercedes-Benz Vans auf dem Caravan Salon Düsseldorf 2022
22C0258_001
Mercedes-Benz Vans auf dem Caravan Salon Düsseldorf 2022 – im Bild: Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul
22C0258_002
Mercedes-Benz Vans auf dem Caravan Salon Düsseldorf 2022 – im Bild: Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul
22C0258_003
Mercedes-Benz Vans auf dem Caravan Salon Düsseldorf 2022 – im Bild: Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul
22C0258_007
Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul
22C0256_037
Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul
22C0257_013
Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul
22C0257_015
Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul
22C0256_022
Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul
22C0256_036
Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul
22C0257_002
Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul
22C0257_018
Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul
22C0257_003
Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul
22C0257_020
Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul
22C0256_003
Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul
22C0256_011
Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul
22C0256_002
Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul
22C0256_012
Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul
22C0256_032
Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul
22C0256_024
Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul
22C0256_013
Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul
22C0256_033
Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul
22C0256_007
Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul
22C0257_009
Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul
22C0256_035
Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul
22C0256_020
Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul
22C0257_021
Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul
22C0257_007
Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul
22C0256_014
Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul
22C0256_023
Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul
22C0256_034
Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul
22C0257_016
Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul
22C0256_040
Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul
22C0256_025
Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul
22C0256_016
Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul
22C0256_001
Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul
22C0256_039
Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul
22C0257_017
Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul
22C0256_004
Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul
22C0257_005
Die neue Mercedes-Benz T-Klasse mit Marco Polo Modul
22C0256_021


Lade...