Nachhaltigkeit auf der letzten Meile: Mercedes-Benz Automotive Mobility vermietet eVito Transporter an Liefergrün

Nachhaltigkeit auf der letzten Meile: Mercedes-Benz Automotive Mobility vermietet eVito Transporter an Liefergrün

09.05.2022
Berlin

Berlin. Die Mercedes-Benz Automotive Mobility und das Logistik-Startup Liefergrün sorgen gemeinsam für einen nachhaltigeren Lieferverkehr auf der letzten Meile. Ab sofort werden 25 elektrisch angetriebene eVito Kastenwagen als Mietfahrzeuge für Liefergrün unterwegs sein. 40 weitere Fahrzeuge für Liefergrün sowie verbundene Partnerunternehmen sind bereits eingeplant.

Der Fokus im gewerblichen Mietgeschäft und insbesondere im Zustellverkehr auf der letzten Meile geht verstärkt in Richtung batterieelektrischer Antriebe. Mercedes-Benz Automotive Mobility hat sich auf die stark erhöhte Nachfrage eingestellt und verfügt mittlerweile über eine der größten Mercedes-Benz Elektroflotten im Transporterbereich. Durch die flexible Miete eines eVans ermöglicht es Mercedes-Benz bereits zahlreichen Unternehmen Elektromobilität vor einer langfristigen Bindung oder Flottenumstellung im praktischen Alltag umfassend testen zu können. Auch Liefergrün nimmt das flexible Nutzungsmodell von Mercedes-Benz Automotive Mobility jetzt in Anspruch.

Vor dem Hintergrund des weiterhin steigenden Onlinehandels, möchte das 2020 gegründete Logistikunternehmen die Zustellung von Paketen nachhaltiger gestalten und die Ökobilanz der letzten Meile verbessern – das ohne Verzicht auf das Einkaufserlebnis. Dies umfasst die gesamte Auslieferungskette von der Verpackung bis zum Transport und Auslieferung der Waren an der Haustür. Um lokale Emissionen in der städtischen Logistik zu vermeiden, setzt das in Berlin und Münster beheimatete Unternehmen ausschließlich auf die Zustellung mittels elektrischer Lastenfahrräder und vollelektrischer Transporter. Letztere werden jetzt bei Mercedes-Benz Automotive Mobility, eine Tochtergesellschaft von Mercedes-Benz Mobility, angemietet. Die 25 vermieteten eVito Kastenwagen werden in den von Liefergrün belieferten deutschen Städten eingesetzt. Die Anmietung weiterer vollelektrischer Mercedes-Benz Transporter ist bereits eingeplant.

Stefan Sonntag, CEO von Mercedes-Benz Automotive Mobility: „Ich freue mich, dass mit Liefergrün ein weiterer Lieferdienst auf unser umfangreiches Angebot mietbarer Elektro-Transporter zurückgreift und damit die lokal emissionsfreie Zustellung auf der letzten Meile vorantreibt. Durch die Möglichkeit die Fahrzeuge flexibel anzumieten, können Unternehmen Elektromobilität in ihrer Flotte ausgiebig testen oder unmittelbar auf Lastspitzen reagieren und so behutsam die Größe ihres Fuhrparks an das Unternehmenswachstum anpassen.“

Niklas Tauch, CEO & Co-Founder von Liefergrün: „Die Partnerschaft mit Mercedes-Benz Automotive Mobility ist nicht nur ein wichtiger Schritt auf dem Weg, den Paketversand umzukrempeln und unser Wachstum voranzutreiben, sondern sie setzt auch ein entscheidendes Zeichen. Denn die Herausforderungen der heutigen Paketlogistik können nur mit innovativen Lösungen auf allen Seiten gemeistert werden. Mercedes-Benz hat ein Produktangebot, das uns die notwendige Flexibilität mit Skalierbarkeit bietet, um genau diese Ziele umzusetzen.”

Auch für die „vor-letzte Meile“: Der eVito Kastenwagen

Im Dezember letzten Jahres bekam der eVito Kastenwagen ein umfangreiches Update des elektrischen Antriebsstranges (eATS) sowie eine neue Batterie mit einer nutzbaren Kapazität von 60 kWh. Der lokal emissionsfreie Transporter ersetzt das 2018 erfolgreich im Markt eingeführte Modell und spricht mit der deutlich höheren Reichweite von 242-314 Kilometer (WLTP) [1],[2] einen breiteren Nutzerkreis im gewerblichen Güterverkehr an. Der neue eVito Kastenwagen ermöglicht nun auch das Schnellladen mittels Gleichstrom (DC), wodurch er dank einer serienmäßigen Ladeleistung von maximal 50 kW[3] oder optional maximal 80 kW3 an einer DC-Schnellladestation in ca. 50 oder 35 Minuten[4] von 10 - 80 % aufgeladen werden kann. Durch die Unterbringung der Batterie im Unterboden steht der Innenraum uneingeschränkt zur Verfügung und bietet bis zu 6,6 m³ Ladevolumen – gerade im Gütertransport eine wichtige Voraussetzung für zahlreiche Branchen. Der lokal emissionsfreie Van kann in zwei unterschiedlichen Längen geordert werden: Einmal mit einer Gesamtlänge von 5.140 Millimetern sowie als extralange Version, die auf 5.370 Millimeter kommt.

Über Mercedes-Benz Automotive Mobility

Mit Miet- und Abonnement-Modellen rundet Mercedes-Benz Automotive Mobility das Angebot an Mobilitätsdienstleistungen von Mercedes-Benz ab und ermöglicht neben klassischem Leasing und Finanzierung eine flexiblere Form der Fahrzeugnutzung. Für das Mietmodell bietet Mercedes-Benz Automotive Mobility eine breite Auswahl an Pkw- und Transporter-Modellen aller Fahrzeugklassen und Baureihen von Mercedes-Benz und smart an, inklusive die Mercedes EQ-Modelle sowie die vollelektrischen Mercedes-Benz Transporter eVito und eSprinter. Der Mietservice kann bei allen teilnehmenden Mercedes-Benz Niederlassungen und Vertragspartnern an mehr als 400 Standorten in Deutschland in Anspruch genommen werden und bietet Kunden durch das Angebot unterschiedlicher Tarife und Mietzeiträume von 24 Stunden bis zu 24 Monaten maximale Flexibilität. Die Mercedes EQ-Modelle und die vollelektrischen Transporter bietet Mercedes-Benz zudem im Abonnement an. Das Abo-Angebot richtet sich insbesondere an Kundinnen und Kunden, die einen unkomplizierten und flexiblen Einstieg in die Elektromobilität wünschen, ohne sich langfristig zu binden. Für den Autohandel sind die flexiblen Nutzungsangebote eine weitere Möglichkeit, neue Zielgruppen mit kurz- bis mittelfristigem Mobilitätsbedarf für neue Modelle zu begeistern. 

Über Liefergrün

Liefergrün ist ein führender Anbieter nachhaltiger Lieferungen in Deutschland. 2020 von Niklas Tauch, Max Schleper und Robin Wingenbach gegründet, macht Liefergrün die letzte Meile der Logistik emissionsfrei, fair und sozial. Dafür setzt das aus Münster stammende Unternehmen auf Lieferung via (Lasten)rad und Elektro-Transporter. Das schnell wachsende Unternehmen ist bereits in 17 der 25 größten Städte des Landes unterwegs und deckt einen Versorgungsbereich von 17 Millionen Einwohnern ab. Liefergrün ist bereits für Marken wie adidas, dyson und Every im Einsatz. Das Unternehmen plant zeitnah sein Angebot auch in anderen europäischen Metropolen wie London, Paris und Madrid anzubieten. Dafür hat das Start-up zuletzt eine durch Speedinvest angeführten sowie von Norrsken VC und Business Angels von TIER, Schüttflixx und Klarna unterstützten Finanzierungsrunde in Höhe von 3 Millionen Euro abgeschlossen. Weitere Informationen unter www.liefergruen.de.

[1] Die Reichweite wurde auf Grundlage der VO 2017/1151/EU ermittelt.

[2] Die tatsächliche Reichweite ist zudem abhängig von der individuellen Fahrweise, Straßen- und Verkehrsbedingungen, Außentemperatur, Nutzung von Klimaanlage/Heizung etc. und kann ggf. abweichen.

[3] Maximale Ladeleistung an DC-Ladestation mit Versorgungsspannung 400 Volt, Strom 300 A; die maximale Ladeleistung ist abhängig von verschiedenen Faktoren, wie z.B. Umgebungs- und Batterietemperatur und dem Ladezustand der Batterie beim Ladestart.

[4] Minimale Ladezeit von 10 bis 80% unter optimalen Bedingungen an DC-Ladestation mit Versorgungsspannung 400 Volt, Strom 300 A; die Ladezeit kann abweichen abhängig von verschiedenen Faktoren, wie z.B. Umgebungs- und Batterietemperatur und bei Einsatz zusätzlicher Nebenverbraucher, wie z.B. Heizung.

Mercedes-Benz Automotive Mobility vermietet eVito Transporter an Liefergrün
22C0158_001
Stefan Sonntag, CEO der Mercedes-Benz Automotive Mobility GmbH
22C0010_002


Lade...