Mobilität und Vernetzung in der Stadt von morgen: Daimler beim Tech Open Air in Berlin

01.07.2019
Berlin
  • Daimler zum zweiten Mal einer der Hauptpartner des Tech Open Air (TOA) Festivals in Berlin
  • Gemeinsamer Stand mit T-Systems veranschaulicht digitale Zukunft am Beispiel des urbanen Raums
  • Gaming und E-Mobility im Fokus
  • Aktuelle Informationen unter #DaimleratTOA 

Vom Geheimtipp zum führenden interdisziplinären Tech-Festival in Deutschland: Das TOA Berlin (2. bis 5. Juli im Funkhaus Berlin am Spreeufer) geht in die achte Runde – und zum zweiten Mal ist Daimler einer der Hauptpartner. Unter dem Dach der Initiative DigitalLife@Daimler setzt das Unternehmen sein Engagement für die Veranstaltung fort, knüpft auf diese Weise Verbindungen zur internationalen Tech- und Start-up-Szene und präsentiert sich als attraktiver Arbeitgeber für digitale Talente. In diesem Jahr steht die wachsende Bedeutung von Partnerschaften und Vernetzung im Mittelpunkt des Auftritts. Auf einer gemeinsamen Standfläche mit T-Systems stellt Daimler unter dem Stichwort „Urbania“ digitale Innovationen und Showcases für die Stadt von morgen vor.

„Wir wollen ein führender Fahrzeughersteller bleiben und uns gleichzeitig zu einem führenden Anbieter von Mobilität entwickeln. Dreh- und Angelpunkt unseres Handels ist der Kunde. Wir werden auch in Zukunft nur so erfolgreich sein, wie es unsere Produkte und Services am Markt sind. Die Digitalisierung ist dabei ein Schlüsselfaktor. Mit ihrer Hilfe können wir noch schneller und zielgerichteter auf die Wünsche unserer Kunden reagieren – und so den größten Wandel unserer Unternehmensgeschichte positiv vorantreiben“, so Harald Rudolph, Leiter der Daimler Strategie.

Innovationen schon vor der Serienreife erleben

Daimler präsentiert aktuelle Projekte und digitale Innovationen im Haus of Tech. Die Ausstellungsfläche grenzt unmittelbar an den Stand von T-Systems. Den zentralen Bereich in der Mitte nutzen beide Unternehmen gemeinsam für Begegnungen und Veranstaltungen. Unter anderem finden hier die DigitalLife Tech Talks zu Themen wie New Work oder das Panel „The Power of Purpose“ der erfolgreichen Initiative „She’s Mercedes“ statt. Auf einer Außenfläche sind außerdem der erste vollelektrisch betriebene Mercedes-Benz eCitaro und der neue Mercedes-Benz EQC Edition 1886 (Stromverbrauch kombiniert: 20,8 – 19,7 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km)[1] ausgestellt. Viele der präsentierten Ideen und Projekte sind noch in der Erprobungsphase. Tech-Interessierte können so frühzeitig ihr Feedback dazu geben.

Am Daimler Stand präsentiert sich unter anderem das Forschungsprojekt In-Car-Gaming mit einem Prototyp, der eigens in einem Mercedes-Benz CLA verbaut wurde. Die Besucher erhalten so einen Eindruck von der Zukunft des Entertainments im Fahrzeug: Denn künftig könnte zum Beispiel die Ladezeit eines Elektrofahrzeugs zum Spielen genutzt werden. Auch die Daimler Konzernforschung stellt unter der Dachmarke PIONEERING by Daimler Zukunftsthemen vor: etwa STARTUP AUTOBAHN, eine Innovationsplattform mit dem Ziel, die weltweit besten Startups mit Fachbereichen und Experten von Daimler zu vernetzen. Kernthema der aktuellen Projektphase ist Nachhaltigkeit.

Darüber hinaus stellt Daimler auf dem Tech Open Air unter anderem folgende Innovationen und Aktivitäten vor:

  • Digital and Mobility Solutions: Experten von Daimler präsentieren die Themenfelder Urban Mobility, Digital Mobility Solutions und Autonomous Services.
  • Projekt „shine ‘n‘ charge“: Dass von der Idee bis zum ersten funktionsfähigen Prototyp im besten Fall nur sechs Wochen vergehen, zeigt das Projekt zum Thema Solarladen. Der digitale Service koppelt die Solar-Anlage des Smart-Homes mit den Fahrzeugen von Mercedes-Benz.
  • DigitalLife Campus & DigitalLife Hub: Studierende präsentieren Ideen und Prototypen aus der globalen Hackathon-Reihe DigitalLife Campus. Nicht nur externe Digital-Talente können die TOA als Bühne nutzen: Zugleich bietet Daimler auch Mitarbeiterteams die Möglichkeit, ihre innovativen Projekte dem Fachpublikum zu präsentieren und Feedback einzuholen.
  • Daimler Zukunftsforscher präsentieren ihre Vision Stuttgart 2036 – eine virtuelle Erkundung einer smarten und lebenswerten Stadt von morgen. Besucher können durch 3D-Animationen in Zukunftsvisionen der „Livable City“ eintauchen und bekannte Plätze aus einer völlig neuen Perspektive erleben.
  • Mercedes-Benz Truck App Portal: TOA Besucher können die Möglichkeiten dieses Portals selbst ausprobieren, zum Beispiel die App Fleetboard Driver.
  • Tech-Hub von Daimler Trucks & Buses: Das „ Corporate Startup“ zeigt Services unter anderem aus dem Bereich E-Mobility und bietet Einblicke in die Arbeitsweise des Teams.

Keynotes und Satellite Events

Im Rahmen des TOA Festivals wird es Diskussionsrunden und Vorträge zur Zukunft der Stadt und der Mobilität geben: Auf dem Programm stehen unter anderem Keynotes von Daniela Gerd tom Markotten, CEO REACH NOW, und Olivier Reppert, CEO SHARE NOW. Flankiert wird der Festival-Auftritt von Daimler durch so genannte „ Satellite Events“: Am 2. Juli findet im Von Greifswald die „ EQnight“ als Opening Event der TOA statt. Die Gäste erwartet ein interaktiver Austausch zu den Themen Städte, Mobilität und Nachhaltigkeit mit spannenden Experten sowie die Premiere der einzigartigen Hololens EQC Experience. Als weitere EQ Community Events sind am 4. Juli ein EQ Workshop zum Thema „ See like a Pony: What ponies can teach us about automated driving“ sowie ein EQ Dinner zum Netzwerken geplant. Am 2. Juli ab 17:30 Uhr lädt Mercedes-Benz Consulting gemeinsam mit RedBull zur „ Ride into the future: Satellite Talk & Rooftop Party“ ins MindSpace an der Friedrichstraße.

Was ist eigentlich DigitalLife@Daimler?

Daimler investiert seit vielen Jahren in die Digitalisierung sämtlicher Geschäftsprozesse. Um diesen Wandel aus einer Führungsposition heraus zu gestalten, will das Unternehmen alle seine globalen Einheiten stärken, damit diese die Basis für die erfolgreiche Umsetzung neuer Geschäftsmodelle mit Schwerpunkt auf der 5C-Strategie des Unternehmens bilden können. Wir werden: unser globales Kerngeschäft stärken (CORE), in neue Zukunftsfelder führen (CASE), unsere Unternehmenskultur anpassen (CULTURE) und unsere divisionale Struktur anpassen (COMPANY). Der Maßstab für jeden dieser Bausteine ist unser fünftes und wichtigstes C: unsere Kunden (CUSTOMERS). Seit Langem hat Daimler die digitale Transformation zu einer Schlüsselkomponente seiner Unternehmensstrategie gemacht. Mit DigitalLife@Daimler fördern wir die digitale Transformation in allen Geschäftsfeldern bei Daimler und treiben digitale Themen auf integrierte Weise und bereichsübergreifend voran.

[1] Stromverbrauch und Reichweite wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Stromverbrauch und Reichweite sind abhängig von der Fahrzeugkonfiguration.

Daimler ist zum zweiten Mal einer der Hauptpartner des Tech Open Air (TOA) Festivals in Berlin. Auf einer gemeinsamen Standfläche mit T-Systems stellt Daimler unter dem Stichwort „Urbania“ digitale Innovationen und Showcases für die Stadt von morgen vor.
19C0520_001
Vom Geheimtipp zum führenden interdisziplinären Tech-Festival in Deutschland: Das TOA Berlin (2. bis 5. Juli im Funkhaus Berlin am Spree ufer) geht in die achte Runde – und zum zweiten Mal ist Daimler einer der Hauptpartner. Unter dem Dach der Initiative DigitalLife@Daimler setzt das Unternehmen sein Engagement für die Veranstaltung fort, knüpft auf diese Weise Verbindungen zur internationalen Tech- und Start-up-Szene und präsentiert sich als attraktiver Arbeitgeber für digitale Talente.
19C0520_002
Vom Geheimtipp zum führenden interdisziplinären Tech-Festival in Deutschland: Das TOA Berlin (2. bis 5. Juli im Funkhaus Berlin am Spreeufer) geht in die achte Runde – und zum zweiten Mal ist Daimler einer der Hauptpartner. Unter dem Dach der Initiative DigitalLife@Daimler setzt das Unter nehmen sein Engagement für die Veranstaltung fort, knüpft auf diese Weise Verbindungen zur internationalen Tech- und Start-up-Szene und präsentiert sich als attraktiver Arbeitgeber für digitale Talente.
19C0520_004
Vom Geheimtipp zum führenden interdisziplinären Tech-Festival in Deutschland: Das TOA Berlin (2. bis 5. Juli im Funkhaus Berlin am Spree ufer) geht in die achte Runde – und zum zweiten Mal ist Daimler einer der Hauptpartner. Unter dem Dach der Initiative DigitalLife@Daimler setzt das Unternehmen sein Engagement für die Veranstaltung fort, knüpft auf diese Weise Verbindungen zur internationalen Tech- und Start-up-Szene und präsentiert sich als attraktiver Arbeitgeber für digitale Talente.
19C0520_003
„Wir wollen ein führender Fahrzeughersteller bleiben und uns gleichzeitig zu einem führenden Anbieter von Mobilität entwickeln. Dreh- und Angelpunkt unseres Handels ist der Kunde. Wir werden auch in Zukunft nur so erfolgreich sein, wie es unsere Produkte und Services am Markt sind. Die Digitalisierung ist dabei ein Schlüsselfaktor. “, so Harald Rudolph, Leiter der Daimler Strategie.
19C0520_005
Daimler präsentiert aktuelle Projekte und digitale Innovationen im Haus of Tech. Unter anderem finden hier die DigitalLife Tech Talks zu Themen wie New Work oder das Panel „The Power of Purpose“ der erfolgreichen  Initiative „She’s Mercedes“ statt.
19C0520_006
Daimler präsentiert aktuelle Projekte und digitale Innovationen im Haus of Tech. Unter anderem finden hier die DigitalLife Tech Talks zu Themen wie New Work oder das Panel „The Power of Purpose“ der erfolgreichen  Initiative „She’s Mercedes“ statt.
19C0520_007
Daimler präsentiert aktuelle Projekte und digitale Innovationen im Haus of Tech. Unter anderem finden hier die DigitalLife Tech Talks zu Themen wie New Work oder das Panel „The Power of Purpose“ der erfolgreichen  Initiative „She’s Mercedes“ statt. Eine der Teilnehmerinnen ist Beatie Wolfe, Singer/Songwriter  &  Innovator.
19C0520_008
Am Daimler Stand präsentiert sich unter anderem das Forschungsprojekt In-Car-Gaming mit einem Prototyp, der eigens in einem Mercedes-Benz CLA verbaut wurde. Die Besucher erhalten so einen Eindruck von der Zukunft des Entertainments im Fahrzeug: Denn künftig könnte zum Beispiel die Ladezei t eines Elektrofahrzeugs zum Spielen genutzt werden.
19C0520_009
Am Daimler Stand präsentiert sich unter anderem das Forschungsprojekt In-Car-Gaming mit einem Prototyp, der eigens in einem Mercedes-Benz CLA verbaut wurde. Die Besucher erhalten so einen Eindruck von der Zukunft des Entertainments im Fahrzeug: Denn künftig könnte zum Beispiel die Ladezei t eines Elektrofahrzeugs zum Spielen genutzt werden.
19C0520_010
Am Daimler Stand präsentiert sich unter anderem das Forschungsprojekt In-Car-Gaming mit einem Prototyp, der eigens in einem Mercedes-Ben z CLA verbaut wurde. Die Besucher erhalten so einen Eindruck von der Zukunft des Entertainments im Fahrzeug: Denn künftig könnte zum Beispiel die Ladezeit eines Elektrofahrzeugs zum Spielen genutzt werden.
19C0520_011
Auf einer Außenfläche ist außerdem der erste vollelektrisch betriebene Mercedes-Benz eCitaro ausgestellt.
19C0520_012
Auf einer Außenfläche ist außerdem der erste vollelektrisch betriebene Mercedes-Benz eCitaro ausgestellt.
19C0520_013


Lade...