ÜbersichtDie 15 größten Innovationen„Der EQS ist ein Meilenstein auf dem Weg zur CO2-Neutralität“Interessante Zahlen, Daten, Fakten„Verknüpfung von Intelligenz und Emotion“Interessante Zahlen, Daten, FaktenDie Transformer: heute schon an morgen gedachtInnovative Ästhetik im unverwechselbaren Purpose-DesignStart in die neue Ära des Purpose-DesignsErlebnis für alle SinneHier kommt der neue WeltrekordlerGentleperson der neuen SchuleSo weit reicht kein KabelDie Flüsterklasse für die OhrenLeistungsstarke Zellchemie trifft auf intelligente SoftwareMit grünem Strom den CO2-Fußabdruck weiter reduzierenImmer Anschluss findenWeil der kürzeste Weg nicht immer der schnellste istNeue Funktionen nach dem Neuwagenkauf aktivierenKonsequente Digitalisierung und Anleihen aus der Innenarchitektur„Der MBUX Hyperscreen ist zugleich Gehirn und Nervensystem des Autos“Zero-Layer: Das Wichtigste ist nur noch einen Klick weit entferntGanz großes Auto-KinoZwischen komfortabler Ruhe und interaktivem, sinnlichen SounderlebnisSchnelllerner dank KIHEPA-Filter gegen Schadstoffe aus der LuftAkustische Oasen mit Sommerregen, Möwenlauten und BlätterraschelnDer nach der Stille ruftEffiziente Nutzung der Abwärme des AntriebsstrangsVirtueller Rundumklang und umfangreiche SoundpersonalisierungEmotionale Animationen, farbliches Feedback und zusätzliche optische WarnungenViel Federungs- und Abrollkomfort gepaart mit hoher FahrdynamikDie Hinterräder lenken serienmäßig mitHochauflösende Lichtprojektion mit AssistenzfunktionenIntelligente Unterstützung während der FahrtKomfortabel auch in kleinere Parklücken und enge EinfahrtenDie Zeit im Auto effektiver nutzen und bequem ein- und ausparken lassenUnfallschutz ist keine Frage des AntriebskonzeptsEntwickelt mit Software aus der Film- und GamingindustrieHoher Schutz vor hohen SpannungenTechnische Daten[1]

Der neue EQS: die Fahrassistenzsysteme

24.07.2021
Stuttgart

Die grundlegenden Funktionen der Systeme des Fahrassistenz-Pakets finden sich hier. Nachfolgend wichtige Highlights, oftmals nur verfügbar als Teil des Fahrassistenz-Pakets Plus (enthalten im Advanced-Paket Plus, Premium-Paket oder Premium-Plus-Paket).

Aktiver Abstands-Assistent DISTRONIC
Dieses intelligente System kann auf allen Straßentypen – Autobahn, Landstraße sowie in der Stadt – automatisch den vorgewählten Abstand zu vorausfahrenden Fahrzeugen halten. Besondere Features sind die

  • vorausschauende Geschwindigkeitsanpassung auf Tempolimits
  • Reaktion bei einer Fahrgeschwindigkeit bis 100 km/h auf stehende Fahrzeuge, die sich auf der Fahrbahn befinden
  • Wahl der Dynamik der DISTRONIC in MBUX, unabhängig von DYNAMIC SELECT
  • Anpassung der Setzgeschwindigkeit und Beschleunigung für maximale Reichweite
  • Mit der Navigation mit Electric Intelligence (siehe separates Kapitel) lässt sich bei aktivierter Routenführung auf Wunsch der Ladezustand am Zielort oder auch am Zwischenladepunkt vorgeben. Der Aktive Abstands-Assistent DISTRONIC passt dann das Beschleunigungsverhalten und gegebenenfalls die Reisegeschwindigkeit an, um diese Vorgabe zu erfüllen.
  • Ebenfalls neu ist die Anpassung der Setzgeschwindigkeit auf Rastplätzen auf 50 km/h.

Aktiver Lenk-Assistent
Er unterstützt den Fahrer im Geschwindigkeitsbereich bis 210 km/h beim Folgen der Fahrspur. Besondere Features sind

  • Spurerkennung bei geringen Geschwindigkeiten zusätzlich mit 360°-Kamera
  • signifikant erhöhte Verfügbarkeit und Kurvenperformance auf Landstraßen
  • erhöhte Fahrbahnzentrierung auf Autobahnen
  • situationsspezifische außerspurmittige Fahrweise (z.B. Bildung einer Rettungsgasse, aber auch Orientierung am Fahrbahnrand auf Landstraßen ohne Mittenmarkierung)

Verkehrszeichen-Assistent
Er erkennt neben herkömmlich ausgeschilderten Geschwindigkeitsbeschränkungen auch Schilderbrücken und Baustellenbeschilderungen. Dazu gehören auch Warnungen vor Überfahren eines Stoppschilds und einer roten Ampel.

Aktiver Spurhalte-Assistent
Der Aktive Spurhalte-Assistent erkennt im Geschwindigkeitsbereich von 60 bis 210 km/h mittels einer Kamera das Überfahren von Fahrbahnmarkierungen sowie Fahrbahnrändern und unterstützt den Fahrer dabei, ein ungewolltes Verlassen der Fahrspur zu vermeiden. Bei Kollisionsgefahr mit erkannten Verkehrsteilnehmern in der Nachbarspur, zum Beispiel überholenden oder entgegenkommenden Fahrzeugen, greift das System ebenfalls ein. Besondere Features sind

  • die Reaktion auf erkannte Fahrbahnränder, z.B. eine Grasnarbe
  • besonders intuitiver Eingriff über die Lenkung
  • das Einstellen der Empfindlichkeit über ein Menü (Früh, Mittel, Spät)
  • die Ergänzung der Gefahrenanzeige mithilfe der Aktiven Ambientebeleuchtung, DIGITAL LIGHT und des Augmented-Reality-Head-up-Displays

Aktiver Spurwechsel-Assistent
Der Aktive Spurwechsel-Assistent unterstützt den Fahrer des EQS kooperativ beim Spurwechsel auf die Nachbarspur. Der Spurwechsel nach links oder rechts wird nur dann unterstützt, wenn laut Sensorik die benachbarte Fahrspur durch eine unterbrochene Spurmarkierung von der eigenen getrennt ist und keine Fahrzeuge im relevanten Sicherheitsbereich erkannt wurden. In Verbindung mit DIGITAL LIGHT erfolgt zusätzlich eine intuitive Lichtinszenierung bei Nacht.

Aktiver Nothalt-Assistent
Der Aktive Nothalt-Assistent bremst das Fahrzeug in der eigenen Spur bis zum Stillstand ab, wenn er erkennt, dass der Fahrer während der Fahrt dauerhaft nicht mehr in das Fahrgeschehen eingreift. Als Teil des serienmäßigen Aktiven Spurhalte-Assistenten funktioniert dies selbst dann, wenn der Aktive Abstands-Assistent DISTRONIC mit Lenk-Assistent nicht eingeschaltet ist. Weitere Features:

  • Gurtstraffer und Bremsruck als letzte Hinweise vor der Bremseinleitung
  • optionaler Spurwechsel um eine Spur (bei 80 km/h, keine Hindernisse auf Nachbarspur)

ATTENTION ASSIST
Das serienmäßige System kann typische Anzeichen von Ermüdung und starker Unaufmerksamkeit des Fahrers erkennen und fordert ihn mit einer Warnmeldung auf, rechtzeitig zu pausieren. Neu ist die zusätzliche Sekundenschlafwarnung. Sie analysiert den Lidschlag des Fahrers durch eine Kamera im Fahrer-Display (nur in Verbindung mit MBUX Hyperscreen). Die Sekundenschlafwarnung ist bereits ab einer Geschwindigkeit von 20 km/h aktiv.

Aktiver Brems-Assistent mit Kreuzungsfunktion
Der Aktive Brems-Assistent nutzt die im Fahrzeug installierten Sensoren, um zu registrieren, ob eine Kollisionsgefahr mit vorausfahrenden, kreuzenden oder entgegenkommenden Fahrzeugen besteht. Im Falle einer drohenden Kollision kann das System den Fahrer optisch und akustisch warnen. Bei zu schwacher Bremsung durch den Fahrer ist es zudem möglich, diesen durch eine situationsgerechte Erhöhung des Bremsmoments zu unterstützen sowie eine autonome Notbremsung einzuleiten, wenn keine Reaktion durch den Fahrer erfolgt. Besondere Features sind die Abbiegefunktion beim Anfahren (u.a. querende Fußgänger beim Abbiegen), die Kreuzungsfunktion auf Überlandstrecken (bis 120 km/h) und die Warnung und Bremsung bei Gegenverkehr.

Aktiver Totwinkel-Assistent und Ausstiegswarnfunktion
Der Aktive Totwinkel-Assistent kann optisch und bei Blinkerbetätigung auch akustisch im Geschwindigkeitsbereich von circa 10 bis 200 km/h vor seitlichen Kollisionen warnen. Wenn der Fahrer die Warnungen ignoriert und dennoch einen Spurwechsel einleitet, kann das System bei Geschwindigkeiten über 30 km/h im letzten Moment über einseitige Bremsung spurkorrigierend eingreifen. Zusätzlich kann die Ausstiegswarnfunktion im Stillstand vor dem Aussteigen signalisieren, dass ein Fahrzeug (auch Fahrräder) im kritischen Bereich vorbeifährt. Diese Funktion ist im Stillstand und bis zu drei Minuten nach dem Ausschalten des Startschalters verfügbar. Dazu kommt die Ergänzung der Gefahrenanzeige mithilfe der Aktiven Ambientebeleuchtung (auch bei der Ausstiegswarnung). Dank der Kameras des MBUX Interieur-Assistenten kann eine Gefahrenanzeige sogar bereits dann erfolgen, wenn Fahrer oder Beifahrer nur ihre Hand Richtung Türgriff bewegen.

Ausweich-Lenk-Assistent
Der Ausweich-Lenk-Assistent kann den Fahrer unterstützen, wenn dieser in einer Gefahrensituation einem vom System erkannten Verkehrsteilnehmer ausweichen will. Im neuen EQS werden, neben stehenden und querenden Fußgängern, auch Fußgänger und Fahrzeuge in Längsrichtung sowie Fahrradfahrer berücksichtigt. Der Geschwindigkeitsbereich geht bis 110 km/h, die Unterstützung erfolgt auch auf Überlandstrecken.

Lade...