Fünf Mercedes-AMG GT3 im hochkarätigen Starterfeld des ADAC GT Masters 2022

21.04.2022
Oschersleben

Zwei 60-minütige Rennen in der Motorsport Arena Oschersleben eröffnen am 22. und 23. April die neue Saison des ADAC GT Masters. Einschließlich des Saisonfinales am 23. Oktober auf dem Hockenheimring ist die prestigeträchtige Sprintmeisterschaft wieder auf sieben Rennstrecken in Deutschland, Österreich und den Niederlanden zu Gast. Dabei wird Mercedes-AMG, wie bereits im vergangenen Jahr, von drei Customer Racing Teams vertreten. Das MANN-FILTER Team LANDGRAF erweitert sein Aufgebot um ein weiteres Fahrzeug und schickt 2022 zwei Mercedes-AMG GT3 in die Meisterschaft. Ihr GT Masters-Debüt geben beim Auftaktevent in Sachsen-Anhalt die spanische Mannschaft von Madpanda Motorsport mit einem und das neu formierte Drago Racing Team ZvO mit zwei Mercedes-AMG GT3. Einer davon tritt als Performance-Fahrzeug unter der Nennung Mercedes-AMG Team ZvO an.

  • Drei Customer Racing Teams starten mit fünf Mercedes-AMG GT3 im ADAC GT Masters
  • Drago Racing Team ZvO und Madpanda Motorsport geben in Oschersleben ihr Seriendebüt
  • Serie hebt nach zwei Jahren die Zuschauerbeschränkungen für alle 14 Wertungsläufe auf
  • Hochkarätiges Aufgebot pilotiert sieben Mercedes-AMG GT4 in der ADAC GT4 Germany

Drei Laufsiege und neun weitere Podestplätze – so lautet die beachtliche Bilanz, mit der die Mercedes-AMG Kundensportteams das ADAC GT Masters 2021 abschließen konnten. Höhepunkt einer ereignisreichen Saison war zweifelsohne der sensationelle Dreifachsieg auf dem Lausitzring, der in die Geschichte des markeninternen Customer Racing Programms einging. Am Ende standen für Mercedes-AMG Motorsport unter anderem die Plätze drei, vier und sechs in der Fahrer- sowie die Ränge vier, fünf und sechs in der Teamwertung zu Buche.

Rennkalender 2022 umfasst 14 Rennen auf sieben Traditionskursen in Europa

Auf diese herausragenden Erfolge gilt es nun aufzubauen, wenn die Auftaktveranstaltung in der Motorsport Arena Oschersleben am kommenden Wochenende die 16. Saison des ADAC GT Masters einläutet. Es folgen zwölf weitere Rennen auf sechs Strecken in drei europäischen Ländern: Die zweite Runde wird auf dem Red Bull Ring im österreichischen Spielberg ausgetragen (21./22. Mai), anschließend gastiert die als „Liga der Supersportwagen“ bekannte Serie in Zandvoort/Niederlande (25./26. Juni), auf der Grand-Prix-Strecke des Nürburgrings (6./7. August), dem Lausitzring (20./21. August), dem Sachsenring (24./25. September) sowie dem Hockenheimring (22./23. Oktober). Mit regelmäßigen Laufsiegen und Podestplätzen auf den sieben Traditionskursen soll in diesem Jahr der nächste Schritt gemacht und der Titel ins Visier genommen werden. Um dieses ambitionierte Ziel zu erreichen, wurden die Cockpits der insgesamt fünf Mercedes-AMG GT3 von einem hochklassigen Fahrer-Line-up besetzt.

Drei Kundensportteams starten mit fünf Mercedes-AMG GT3 im ADAC GT Masters

Das im Winter neu formierte Drago Racing Team ZvO, das zwei Mercedes-AMG GT3 für seine Debütsaison nominiert hat, stellt 2022 das einzige Fahrzeug mit erweiterter Werksunterstützung. Federführend hierbei sind mit Ex-DTM-Pilot Jörg van Ommen und Zakspeed-Chef Philipp Zakowski zwei bekannte Namen des deutschen Motorsports, die das Projekt ZvO gemeinsam ins Leben gerufen haben. Nach seinen letztjährigen Erfolgen in der ADAC GT4 Germany nimmt Jan Marschalkowski (GER) 2022 im auffällig pinken Performance-Fahrzeug Platz, das vom österreichischen Wasseraufbereitungsunternehmen BWT unterstützt wird. Sein Teamkollege im GT3 #8, der unter der Nennung Mercedes-AMG Team ZvO an den Start geht, ist der 30-jährige Daniel Juncadella (ESP), der nach erfolgreichen Jahren in der DTM nun im ADAC GT Masters eine neue Herausforderung gefunden hat. Jules Gounon (FRA), der die Serie 2017 gewinnen konnte, fährt mit Mercedes-AMG Junior Fabian Schiller (GER) mit der Startnummer vier um Punkte. Die Fahrerpaarung kennt sich bereits vom 24-Stunden-Rennen am Nürburgring und bestreitet in diesem Jahr erstmals eine ganze Saison gemeinsam.

Das MANN-FILTER Team LANDGRAF baut seine Präsenz aus und wird das 23 Fahrzeuge umfassende Teilnehmerfeld mit zwei Mercedes-AMG GT3 bereichern. Mercedes-AMG Performance-Fahrer und GT3-Spezialist Raffaele Marciello (SUI) teilt sich das Lenkrad des Mercedes-AMG GT3 #48 mit Jonathan Aberdein (RSA), der zuletzt mit starken Ergebnissen in der DTM und verschiedenen Formelmeisterschaften auf sich aufmerksam machen konnte. Frank Bird (GBR), zweifacher Sieger in der GT World Challenge Europe 2021, und das 18-jährige Motorsport-Talent Elias Seppänen (FIN) bilden das Fahrer-Duo des Schwesterautos mit der Nummer 84.

Mit der Empfehlung zahlreicher Erfolge in verschiedenen SRO-Meisterschaften debütiert mit Madpanda Motorsport erstmals ein spanisches Team im ADAC GT Masters. Ezequiel Perez Companc (ARG), der bereits 2017 und 2018 zwei Laufsiege in der Sprintserie einfahren konnte, wird in einer Doppelrolle als Teamchef und Fahrer des Mercedes-AMG GT3 #90 fungieren. Unterstützt wird der 27-Jährige von Jannes Fittje (GER), der wie sein Teamkollege schon erste Erfahrungen in dieser Serie sammeln konnte und in Oschersleben sein Comeback geben wird.

Neue Saison beginnt mit angepasstem Reglement

Auch 2022 ist ein Boxenstopp mit Fahrerwechsel in einem festgelegten Zeitfenster zur Rennmitte obligatorisch. Neu in diesem Jahr ist unter anderem die Reduktion der Geschwindigkeitsbegrenzung in kritischen Situationen. So sind statt der vormaligen 60 Stundenkilometer in der Boxengasse nur noch 50 km/h erlaubt, gleiches gilt für die individuell eingerichteten Penalty-Zonen. Als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme wurde in der Winterpause außerdem das Reifenreglement geändert: Statt wie in den Vorjahren drei, werden jedem Fahrzeug für Training, Qualifying und Rennen nun vier neue Reifensätze zugewiesen, wobei einer davon ausschließlich in den freien Trainingssessions verwendet werden darf.

Die neuen Regeln treten zum Saisonauftakt in Oschersleben in Kraft, wo nach zwei Jahren Pause erstmals wieder auf jegliche Zuschauerbeschränkungen verzichtet wird. Sollte es die Pandemie zulassen, können alle 14 Rennen der Saison wieder vor vollen Rängen stattfinden. Wer das Geschehen im deutschsprachigen Raum von Zuhause verfolgen möchte, kann alle Läufe live und in voller Länge ab 12:30 Uhr beim TV-Sender RTL NITRO ansehen. Rennstart ist jeweils um 13:00 Uhr.

ADAC GT4 Germany im Rahmenprogramm

An sechs Rennwochenenden des ADAC GT Masters findet im Rahmenprogramm auch in diesem Jahr wieder die ADAC GT4 Germany statt, die mit einem Rekordfeld von 31 Fahrzeugen einen spannenden und hochklassigen Wettbewerb verspricht. Dort wird Mercedes-AMG Motorsport durch vier Teams vertreten sein, die alle erstmals in dieser Serie an den Start gehen. Das Drago Racing Team ZvO (#4, #8), Schnitzelalm Racing (#15, #18) und die CV Performance Group (#84, #85) schicken je zwei Fahrzeuge in die zwölf einstündigen Rennen, der siebte Mercedes-AMG GT4 fährt für die Mannschaft von Eastside Motorsport (#20).

Stefan Wendl, Leiter Mercedes-AMG Customer Racing: „Wir freuen uns, dass wir auch im Jahr 2022 wieder mit einer Top-Besetzung im ADAC GT Masters an den Start gehen. Die Serie hat sich in der Vergangenheit durch vielen packende Rennen und einem starken Wettbewerb ausgezeichnet. Wir wollen mit unseren Customer Racing Teams an die gute vergangene Saison anknüpfen, in der wir drei Gesamtsiege und neun Podiumsplatzierungen einfahren konnten, und bestenfalls den nächsten Schritt gehen. Das ist die Vorgabe, an der wir uns orientieren wollen. Jetzt freuen wir uns aber erst einmal auf den Saisonstart am Wochenende, die Rückkehr der Zuschauer und wünschen allen Teams und Fahrern viel Glück und Erfolg.“

Philipp Zakowski, Teamchef Drago Racing Team ZvO: „Wir haben uns optimal auf den Start beim ADAC GT Masters vorbereitet und ein Top-Team auf die Beine gestellt. Wir sind sehr dankbar für die Chance, dass wir mit Mercedes-AMG in dieser hochkompetitiven Serie starten können und wollen natürlich unser Bestes geben. 
Wir haben ein großes Programm im GT Masters mit zwei Fahrzeugen, wovon eines als Performance-Fahrzeug von BWT gesponsert wird, für deren Support wir genauso dankbar sind wie für die Unterstützung von Mercedes-AMG Motorsport. Zudem haben wir bei der Fahrerbesetzung eine gute Mischung aus erfahrenen und jungen talentierten Fahrern gefunden, mit denen wir sehr optimistisch in die Saison gehen.“

Jules Gounon, Fahrer Drago Racing Team ZvO #4: „Es macht mich sehr glücklich, 2022 für das Drago Racing Team ZvO fahren zu dürfen und ich bin stolz darauf, gemeinsam mit Fabian Schiller Teil dieses neuen Projekts zu sein. Ich kenne ihn schon seit ein paar Jahren und weiß deshalb, dass wir zusammen ein starkes Fahrer-Duo bilden werden. Gemeinsam werden wir hart arbeiten und versuchen, unsere Erfahrung in dieses Projekt einzubringen, um so im Oktober hoffentlich die Trophäe für den ADAC GT Masters Gesamtsieger in den Händen zu halten.“

Raffaele Marciello, Fahrer MANN-FILTER Team LANDGRAF #48: „Für mich war es gar keine Frage, dass ich auch 2022 mit dem MANN-FILTER Team LANDGRAF wieder im ADAC GT Masters angreifen möchte. Die Serie macht einfach großen Spaß, weil zum einen das Fahrerniveau sehr hoch und zum anderen der Wettbewerb zwischen den Teams so eng ist, dass oft Kleinigkeiten den Ausschlag geben. Im letzten Jahr hatten wir nicht immer das Glück auf unserer Seite. Deshalb hoffe ich sehr, dass 2022 mehr als nur ein Gesamtsieg für uns herausspringt.“

Ezequiel Perez Companc, Teamchef und Fahrer Madpanda Motorsport #90: „Ich freue mich sehr darauf, in dieser Saison mit Madpanda im ADAC GT Masters anzutreten. Durch meine Vergangenheit in der Serie weiß ich, wie anspruchsvoll und spannend dieser Wettbewerb ist. Wir haben in den letzten Jahren eine beachtliche Entwicklung genommen, auf die wir sehr stolz sind. Wir haben Spitzenergebnisse in der GT World Challenge Europe erzielt, wie den Gewinn des Silver Cups im Jahr 2020 und den Sieg in der gleichen Klasse bei den TotalEnergies 24 Hours of Spa im Jahr 2021. Ich bin davon überzeugt, dass wir uns auch in dieser Serie einen Namen machen und um Podiumsplatzierungen kämpfen können.“

Mercedes-AMG GT3 beim ADAC GT Masters 20221:

Nr.

Team

Fahrer

4

Drago Racing Team ZvO

Jules Gounon (FRA)
Fabian Schiller (GER)

8

Mercedes-AMG Team ZvO

Daniel Juncadella (ESP)
Jan Marschalkowski (GER)

48

MANN-FILTER Team LANDGRAF

Jonathan Aberdein (RSA)
Raffaele Marciello (SUI)

84

MANN-FILTER Team LANDGRAF

Frank Bird (GBR)

Elias Seppänen (FIN)

90

Madpanda Motorsport

Ezequiel Perez Companc (ARG)

Jannes Fittje (GER)

1 vorbehaltlich kurzfristiger Änderungen.

 

Mercedes-AMG GT4 beim ADAC GT4 Germany 20221:

Nr.

Team

Fahrer

4

Drago Racing Team ZvO

Nico Gruber (AUT)
Philipp Springob (GER)

8

Drago Racing Team ZvO

Robert Haub (USA)

Gabriela Jílková (CZE)

15

Schnitzelalm Racing

Robin Falkenbach (GER)

Marcel Marchewicz (GER)

18

Schnitzelalm Racing

Marek Böckmann (GER)

Miklas Born (SUI)

20

Eastside Motorsport

Denis Bulatov (FIA)

Lukas Mayer (GER)

84

CV Performance Group

Ricardo Dort (GER)
Ferdinand Winter (GER)

85

CV Performance Group

Julian Hanses (GER)

Leon Koslowski (GER)

1 vorbehaltlich kurzfristiger Änderungen.

 

Rennkalender GT Masters-Saison 20221:

Rennstrecke

Datum

Veranstaltung

Motorsport Arena Oschersleben / GER

22. – 24. April

Lauf 1 & 2

Red Bull Ring / AUT

20. – 22. Mai

Lauf 3 & 4

Circuit Zandvoort / NED

24. – 26. Juni

Lauf 5 & 6

Nürburgring / GER

5. – 7. August

Lauf 7 & 8

Lausitzring / GER

19. – 21. August

Lauf 9 & 10

Sachsenring / GER

23. – 25. September

Lauf 11 & 12

Hockenheimring / GER

21. – 23. Oktober

Lauf 13 & 14

1 vorbehaltlich kurzfristiger Änderungen.

#48 Mercedes-AMG GT3, MANN-FILTER Team LANDGRAF, #8 Mercedes-AMG GT3, Mercedes-AMG Team ZVO, #90 Mercedes-AMG GT3, Madpanda Motorsport
PI_Mercedes_AMG_DE_21_04_2022_Customer Racing_ADAC GT Masters_1
#8 Mercedes-AMG GT3, Mercedes-AMG Team ZVO, #90 Mercedes-AMG GT3, Madpanda Motorsport, #48 Mercedes-AMG GT3, MANN-FILTER Team LANDGRAF
PI_Mercedes_AMG_DE_21_04_2022_Customer Racing_ADAC GT Masters_2
#8 Mercedes-AMG GT3, Mercedes-AMG Team ZVO
PI_Mercedes_AMG_DE_21_04_2022_Customer Racing_ADAC GT Masters_3
#48 Mercedes-AMG GT3, MANN-FILTER Team LANDGRAF
PI_Mercedes_AMG_DE_21_04_2022_Customer Racing_ADAC GT Masters_4
#90 Mercedes-AMG GT3, Madpanda Motorsport
PI_Mercedes_AMG_DE_21_04_2022_Customer Racing_ADAC GT Masters_5
#4 Mercedes-AMG GT3, Drago Racing Team ZVO
PI_Mercedes_AMG_DE_21_04_2022_Customer Racing_ADAC GT Masters_6
#85 Mercedes-AMG GT4, CV Performance
PI_Mercedes_AMG_DE_21_04_2022_Customer Racing_ADAC GT Masters_8
#85 Mercedes-AMG GT3, MANN-FILTER Team LANDGRAF
PI_Mercedes_AMG_DE_21_04_2022_Customer Racing_ADAC GT Masters_7
#15 Mercedes-AMG GT4, Schnitzelalm Racing
PI_Mercedes_AMG_DE_21_04_2022_Customer Racing_ADAC GT Masters_9
#20 Mercedes-AMG GT4, Eastside Motorsport
PI_Mercedes_AMG_DE_21_04_2022_Customer Racing_ADAC GT Masters_10
#8 Mercedes-AMG GT4, Drago Racing Team ZVO
PI_Mercedes_AMG_DE_21_04_2022_Customer Racing_ADAC GT Masters_11


Lade...