Fahrerlager-Geschichten – Ein Premierensieg, eine Testrückkehr und ein Titel-Hattrick

24.11.2021
Stuttgart

Während die Formel 1-Fans dem spannenden WM-Finale in Saudi-Arabien und Abu Dhabi entgegenfiebern, beginnt die Formel E bereits ihre Vorbereitungen auf die neue Saison.

  • Das ist passiert: Ergebnisse & Fakten
  • Neuigkeiten aus den Mercedes-AMG Motorsport-Teams

Das ist passiert: Ergebnisse & Fakten

  • Formel 1: Lewis Hamilton gewinnt den ersten Großen Preis von Katar auf dem Losail International Circuit
  • Macau GT Cup: Mercedes-AMG Motorsport gewinnt zum dritten Mal in Folge den Macau GT Cup

Newssplitter

Zahlen & Fakten aus Katar: Zum Abschluss des letzten Triple-Headers in der laufenden Formel 1-Saison gastierte die Königsklasse des Motorsports am vergangenen Wochenende zum ersten Mal in ihrer Geschichte in Katar. Die Premiere auf dem Losail International Circuit stand ganz im Zeichen von Lewis Hamilton. Der siebenmalige Weltmeister sicherte sich am Samstag die erste Pole Position in Katar, seine 102. in der Formel 1 und seine 76. mit dem Mercedes F1 Team. Am Sonntag ließ Lewis beim Debüt des Katar GP einen überlegenen Sieg folgen. Es war sein 102. Erfolg in der F1 und sein 81. mit dem Team. Damit verkürzte er seinen Rückstand in der Fahrer-Weltmeisterschaft auf acht Zähler. In der Konstrukteurs-Wertung geht das Mercedes-AMG Petronas F1 Team mit fünf Punkten Vorsprung in die letzten beiden Saisonrennen. Valtteri Bottas war im Rennen vom Pech verfolgt. Er hatte einen schwachen Start von der schmutzigen Seite der Startaufstellung und fiel zunächst auf Platz elf zurück. Danach zeigte er eine starke Aufholjagd bis auf einen Podestplatz, musste seine Hoffnungen aber nach einem Reifenschaden in Runde 33 aufgeben. Das vorletzte Saisonrennen führt die Formel 1 vom 3.-5. Dezember erneut auf eine unbekannte Strecke. Dann steht auf dem Jeddah Corniche Circuit der Große Preis von Saudi-Arabien auf dem Programm.

Auf ein Neues: Dreieinhalb Monate oder exakt 106 Tage nach dem Gewinn des ersten vollelektrischen WM-Doubles in der Geschichte des Motorsports kehrt das Mercedes-EQ Formel E Team in der kommenden Woche in Spanien auf die Strecke zurück. Vom 29. November bis 2. Dezember absolvieren die Teams im Rahmen der offiziellen Vorsaisontests der ABB FIA Formel E Weltmeisterschaft drei Testtage (am Mittwoch, 1. Dezember wird nicht gefahren) auf dem Circuit Ricardo Tormo vor den Toren von Valencia. Dabei treffen erstmals seit dem Saisonfinale in Berlin wieder alle Teams auf der Rennstrecke aufeinander. An den ersten beiden Testtagen wird jeweils zwischen 9:00 und 12:00 sowie 14:00 und 17:00 Uhr Ortszeit getestet. Am Abschlusstag sind die Piloten von 09:00 bis 15:00 Uhr im Einsatz. Bereits am Sonntag, 28. November präsentiert das Mercedes-EQ Formel E Team in Valencia seine beiden Fahrer und das Design des Mercedes-EQ Silver Arrow 02 für die kommende Saison.

Titel-Hattrick für Mercedes-AMG Motorsport beim Sands China Macau GT Cup: Dank einer starken Teamleistung von Craft-Bamboo Racing hat Mercedes-AMG Motorsport zum dritten Mal in Folge den Rennsieg beim Macau GT Cup gefeiert. Darryl O’Young (HKG) fuhr im Mercedes-AMG GT3 #95 im zweiten der beiden Rennen auf dem spektakulären Guia Circuit auf Platz eins. Dabei schien O’Youngs Traum vom zweiten Triumph bei diesem Event, welcher bislang erst vier Fahrern vor ihm gelang, in der vierten Runde des Eröffnungsrennens am Samstag zu platzen. Auf Position zwei liegend, rutschte O’Young auf der Ölspur eines anderen Fahrzeugs aus und landete in der Streckenbegrenzung. Aufgrund des Unfalls wurde das Rennen mit der roten Flagge abgebrochen und O’Young als Zweiter gewertet. Dass er auch am Sonntag starten konnte, lag an der hervorragenden Arbeit der Mechaniker-Crew von Craft-Bamboo Racing. Über Nacht gelang es, den Mercedes-AMG GT3 wieder startklar zu machen. O’Young bedankte sich für den nächtlichen Kraftakt seines Teams mit einem souveränen Sieg in dem 12-Runden-Rennen. Nach einem perfekten Überholmanöver beim Start konnte er die Spitzenposition gegen die Konkurrenz bis ins Ziel verteidigen. Ebenfalls zweimal aufs Podest fuhr Luo Kailuo (CHN) in der #99 des Toro Racing Teams. Er erreichte in beiden Rennen jeweils den dritten Platz.

Zwei Podestplätze beim Greater Bay Area GT Cup: Im Rahmenprogramm des Sands China Macau GT Cups wurde auch der Greater Bay Area GT Cup für GT4-Fahrzeuge ausgetragen. Dabei fuhr Tsz Nok Mok (HKG) zweimal auf das Podium. Im Mercedes-AMG GT4 #79 des Z-Challenger Racing Teams überquerte Mok im Samstagsrennen nach acht Runden als Dritter die Ziellinie. Motiviert durch seinen Erfolg am Vortag, verbesserte er sich im 12-Runden-Rennen am Sonntag mit einer starken fahrerischen Leistung noch um einen weiteren Platz nach vorne.

Lokalmatador sichert sich im Mercedes-AMG GT4 in Abu Dhabi zweimal das Podium: Auch in der NGK UAE Procar Championship auf dem Yas Marina Circuit in Abu Dhabi gab es für Mercedes-AMG Motorsport zwei Podestplätze zu feiern. Mit der #79 des Dragon Racing 88 Teams fuhr Omar Al Mheiri (UAE) in seinem Mercedes-AMG GT4 zunächst im Eröffnungsrennen nach 17 Runden auf Rang drei ins Ziel. Drei Stunden später verbesserte sich der Lokalmatador im zweiten Durchgang nach ebenfalls 17 Runden noch einmal und schaffte den Sprung auf den zweiten Platz.

Klassenpodium in der Winter Endurance Championship: Auf dem niederländischen Circuit Zandvoort war ebenfalls ein Fahrzeug aus Affalterbach erfolgreich. In der Winter Endurance Championship beendeten Maxime Oosten und Bernhard van Oranje-Nassau (beide NED) im Mercedes-AMG GT4 #207 des Bas Koeten Racing Teams das 118-Runden-Rennen als Gesamt-Fünfte, gleichbedeutend mit dem zweiten Platz in ihrer Klasse.

Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Katar 2021. Lewis Hamilton Valtteri Bottas
M292020
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Katar 2021. Valtteri Bottas
M292022
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Katar 2021. Lewis Hamilton
M292103
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Katar 2021. Lewis Hamilton
M292128
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Katar 2021. Lewis Hamilton
M292136
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Katar 2021. Lewis Hamilton
M292166
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Katar 2021. Lewis Hamilton
M292237
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Katar 2021. Lewis Hamilton
M292287
Tsz Nok Mok, Mercedes-AMG GT4 #79, Z-Challenger Racing
MercedesAMGCustomerRacing_GreaterBayAreaGTCup_2021_01
Kristie Zhu, Mercedes-AMG GT4 #67, KRC - Kang’s Racing Company
MercedesAMGCustomerRacing_GreaterBayAreaGTCup_2021_02
Chris Chia, Mercedes-AMG GT4 #36, Phantom Pro Racing
MercedesAMGCustomerRacing_GreaterBayAreaGTCup_2021_03
Darryl O’Young, Mercedes-AMG GT3 #95, Craft-Bamboo Racing
MercedesAMGCustomerRacing_MacauGTCup_2021_01
Tsz Nok Mok, Mercedes-AMG GT4 #79, Z-Challenger Racing
MercedesAMGCustomerRacing_GreaterBayAreaGTCup_2021_04
Darryl O’Young, Craft-Bamboo Racing, bei der Siegerehrung
MercedesAMGCustomerRacing_MacauGTCup_2021_02
Darryl O’Young, Mercedes-AMG GT3 #95, Craft-Bamboo Racing
MercedesAMGCustomerRacing_MacauGTCup_2021_03
Luo Kailuo, Mercedes-AMG GT3 #99, Toro Racing
MercedesAMGCustomerRacing_MacauGTCup_2021_04


Lade...