Fahrerlager-Geschichten - Mercedes-AMG sammelte weitere Siege und Podestplätze

22.06.2022
Stuttgart

Erfolgreiches Wochenende für Mercedes-AMG von Montreal über Silverstone bis Spa-Francorchamps

  • Das ist passiert: Ergebnisse & Fakten
  • Neuigkeiten aus den Mercedes-AMG Motorsport-Teams
  • Social Media News: Was gibt's Neues online?

Das ist passiert: Ergebnisse & Fakten

  • Formel 1: Lewis Hamilton und George Russell fahren in Kanada auf die Plätze drei und vier
  • DTM: Lucas Auer fährt im zweiten Rennen in Imola auf P4
  • DTM Trophy: Edouard Cauhaupé erzielt im zweiten Lauf in Imola einen Podestplatz
  • GT World Challenge Europe Sprint Cup: Ein Sieg und ein zweiter Platz in den beiden Läufen in Zandvoort für den Mercedes-AMG GT3
  • GT4 America: P2 und P3 im ersten Rennen, ein Sieg im zweiten Rennen auf dem Virginia International Raceway
  • GT America: Zwei Siege für den Mercedes-AMG GT3 auf dem Virginia International Raceway
  • International GT Open: P2 für den Mercedes-AMG GT3 in Spa-Francorchamps
  • British Endurance Championship: Doppelsieg für den Mercedes-AMG GT3 in Silverstone

Newssplitter

Gute Punkteausbeute in Montreal: Die Formel 1 machte am vergangenen Wochenende zum ersten Mal seit 2019 wieder Station auf der Île Notre-Dame im Sankt-Lorenz-Strom in Montreal. Das Mercedes-AMG PETRONAS F1 Team erzielte beim Großen Preis von Kanada 2022 ein zufriedenstellendes Ergebnis. Lewis Hamilton startete nach einem schwierigen Regen-Qualifying von Platz vier und verbesserte sich im Laufe des Rennens auf P3 - damit fuhr er nach dem Saisonauftakt in Bahrain seinen zweiten Podestplatz in diesem Jahr ein. Sein Teamkollege George Russell setzte im Q3 auf Risiko und wechselte als einziger Fahrer auf Slick-Reifen. Das Risiko zahlte sich jedoch nicht aus und er qualifizierte sich auf P8. Von dort zeigte er mehrere cleverere Überholmanöver und überquerte die Ziellinie direkt hinter Lewis auf dem vierten Rang. Beide Fahrer profitierten von Boxenstopps während den beiden VSC-Phasen und holten mit einer beeindruckenden Pace alles aus ihren Autos heraus. Aus Kanada geht es nun wieder zurück nach Europa, wo Anfang Juli das Heimrennen des Teams in Silverstone auf dem Programm steht.

Gesamtsieg und Podestplatz für das AKKODIS ASP Team auf dem Circuit Zandvoort: Timur Boguslavskiy (FIA) und Raffaele Marciello (SUI) haben beim dritten Lauf des GT World Challenge Europe Sprint Cups ihren dritten Saisonsieg eingefahren. Wie schon in Brands Hatch und Magny-Cours entschieden die Piloten im Cockpit des Mercedes-AMG GT3 #89 vom AKKODIS ASP Team das einstündige Sonntagsrennen für sich. Mit dem dritten Erfolg im sechsten Wertungslauf liegt das Duo nach dem Wochenende mit nur einem halben Punkt Rückstand in Schlagdistanz zu den Führenden der Fahrermeisterschaft. Weil ihre Teamkollegen Jules Gounon und Jim Pla (beide FRA) im Schwesterauto mit der #88 außerdem am Vortag Zweiter wurden, verteidigte das französische AKKODIS ASP Team mit diesen Resultaten den ersten Platz in der Teamwertung. Die nächsten Rennen des GT World Challenge Europe Sprint Cups werden am 2. und 3. Juli auf dem Misano World Circuit ausgetragen.

Vier Top-10-Platzierungen bei der DTM-Premiere in Imola: Die Mercedes-AMG Customer Racing Teams haben beim DTM-Debüt auf dem Autodromo Enzo e Dino Ferrari in Imola vier Top-10-Platzierungen und somit kostbare Punkte für die Gesamtwertung eingefahren. Nach einem durchwachsenen ersten Rennen, das Maro Engel (GER) vom Mercedes-AMG Team GruppeM Racing als bester Mercedes-AMG Pilot auf Platz zehn abgeschlossen hatte, lief es am Sonntag trotz Temperaturen von weit über 30 Grad etwas besser. Lucas Auer (AUT) vom Mercedes-AMG Team WINWARD, der als Meisterschaftsdritter zum dritten Saisonlauf nach Italien gereist war, lag lange Zeit auf Podiumskurs und wurde am Ende Vierter. Maro Engel überquerte die Ziellinie als Siebter, Vorjahreschampion Maximilian Götz (GER) vom Mercedes-AMG Team WINWARD Racing sicherte sich als Neuntplatzierter zwei Punkte für die Fahrerwertung.

Auch die DTM Trophy feierte am Wochenende auf dem Traditionskurs in der Emilia-Romagna ihre Premiere: Im 30-minütigen Sonntagsrennen der Rahmenserie fuhr Edouard Cauhaupé (FRA) von BWT Mücke Motorsport mit Rang drei eine Podestplatzierung ein.

Gesamtsiege und Podestplätze auf dem Virginia International Raceway: Die GT World Challenge America, die GT4 America und die GT America machten am Wochenende Halt auf dem Virginia International Raceway. Im 90-minütigen Sonntagsrennen der GT World Challenge America fuhren Colin Braun und George Kurtz (beide USA) im Mercedes-AMG GT3 #04 von CrowdStrike Racing by Riley Motorsports auf den zweiten Platz und rundeten damit ein erfolgreiches Rennwochenende für das Team ab. Als Solo-Fahrer trat Kurtz außerdem in beiden Rennen der GT America an, in denen er mit der #04 jeweils den ersten Platz belegte. Auch Gavin Sanders (CAN) und Michai Stephens (USA) belohnten sich für ihre Leistung mit dem Mercedes-AMG GT4 #34 mehrfach. Das Duo von Conquest Racing / JWF Motorsport fuhr im Rahmen der GT4 America zunächst auf den zweiten Platz im Samstagsrennen, bevor am Sonntag der Gesamtsieg heraussprang. Einen weiteren Podestplatz errangen Cole Ciraulo und Kris Wilson (beide USA), die mit dem GT4 #32 von Capstone Motorsports Dritter im Samstagslauf wurden.

Gelungener Gaststart für das Haupt Racing Team in der International GT Open: Auf dem Circuit de Spa-Francorchamps rückte die International GT Open am Wochenende von ihrem üblichen Format mit zwei Sprintrennen ab und trug stattdessen ein 140-minütiges Langstreckenrennen aus. Diese Möglichkeit nutzte das aus der DTM und der GT World Challenge bekannte Haupt Racing Team für einen Gaststart. Im Mercedes-AMG GT3 #4 fuhren Frank Bird (GBR) und Jordan Love (AUS) bei einem turbulenten Debütrennen mit zahlreichen Zwischenfällen vom sechsten Start- auf einen beeindruckenden zweiten Gesamtplatz. Kiki Sak Nana (THA) und Adam Osieka (GER) erzielten mit dem Mercedes-AMG GT3 #786 von GetSpeed zudem ihren ersten Klassensieg der Saison in der AM-Wertung.

Mercedes-AMG E-Sports Teams feiern Fünffacherfolg beim Watkins Glen 6H: Erstmals kam beim fünften iRacing Special Event des Jahres auf dem virtuellen Watkins Glen International der neue Mercedes-AMG GT3 zum Einsatz. Bei seinem Debüt auf der Simulationsplattform iRacing avancierte das Evo-Modell direkt zum Maß aller Dinge und belegte nach sechs Stunden die ersten fünf Plätze. Das Mercedes-AMG E-Sports Team Williams Esports um Louis Nahser (GER) und Daniel Pasztor (SVK) holte sich beim Watkins Glen 6H den Sieg, das Mercedes-AMG E-Sports Team URANO eSports sicherte sich den zweiten und vierten Rang. Logitech G Altus eSports Blue gelang mit Platz drei der Sprung auf das Podest, Puresims eSports machte als Fünfter den beeindruckenden Fünffacherfolg perfekt. 

Social Media News

#F1Weather: Regen, Wind, Temperaturen... es gibt so viele Faktoren, die Einfluss auf ein Formel 1-Wochenende nehmen können. Wie reagieren die Ingenieure, Strategen und Fahrer auf sich verändernde Bedingungen?

Video ansehen: www.youtube.com/watch?v=lUMVZgLFHXU

Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Kanada 2022. Lewis Hamilton
M320553
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Kanada 2022. Lewis Hamilton
M320597
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Kanada 2022. George Russell
M320602
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Kanada 2022. Lewis Hamilton
M320614
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Kanada 2022. George Russell
M320478
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Kanada 2022. Lewis Hamilton
M320509
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Kanada 2022.George Russell
M320513
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Kanada 2022. Lewis Hamilton
M320535
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Kanada 2022. Lewis Hamilton
M320540
Jules Gounon und Jim Pla, Mercedes-AMG GT3, #88 AKKODIS ASP Team
MercedesAMGCustomerRacing_GTWCE 2
Mercedes-AMG GT3, #88, AKKODIS ASP Team
MercedesAMGCustomerRacing_GTWCE 3
Mercedes-AMG GT3, #89, AKKODIS ASP Team
MercedesAMGCustomerRacing_GTWCE 4
Mercedes-AMG GT3 #12 Mercedes-AMG E-Sports Team Williams Esports
MercedesAMGCustomerRacing_IRacing 1
Mercedes-AMG GT3 #90 Mercedes-AMG E-Sports Team URANO eSports
MercedesAMGCustomerRacing_IRacing 2
Mercedes-AMG GT4 #32 Capstone Motorsports
MercedesAMGCustomerRacing_VIR 1
Colin Braun und George Kurtz, Mercedes-AMG GT3, #04 CrowdStrike Racing
by Riley Motorsports
MercedesAMGCustomerRacing_VIR 2
Mercedes-AMG GT3 #04 CrowdStrike Racing by Riley Motorsports
MercedesAMGCustomerRacing_VIR 3
Mercedes-AMG GT4 #34 Conquest Racing/ JWF Motorsports
MercedesAMGCustomerRacing_VIR 4
Mercedes-AMG GT3 #18, Mercedes-AMG Team Mücke Motorsport und Mercedes-AMG GT3 #55 Mercedes-AMG Team GruppeM Racing
MercedesAMGCustomerRacing_DTM 1
Mercedes-AMG GT3 #1 Mercedes-AMG Team WINWARD Racing
MercedesAMGCustomerRacing_DTM 2
Mercedes-AMG GT3 #4 Mercedes-AMG Team HRT, Mercedes-AMG GT3 #22 Mercedes-AMG Team WINWARD und Mercedes-AMG GT3 #88 Mercedes-AMG Team GruppeM Racing
MercedesAMGCustomerRacing_DTM 3
Edouard Cauhaupé, Mercedes-AMG GT4, #18 BWT Mücke Motorsport
MercedesAMGCustomerRacing_DTM 4
Mercedes-AMG GT3 #4 Haupt Racing Team
MercedesAMGCustomerRacing_GT Open 1
Mercedes-AMG GT3 #786 GetSpeed
MercedesAMGCustomerRacing_GT Open 2
Timur Boguslavskiy und Raffaele Marciello, Mercedes-AMG GT3, #89 AKKODIS ASP Team
MercedesAMGCustomerRacing_GTWCE 1


Lade...