Daimler Art Collection präsentiert die Ausstellung „Andy Warhol. CARS“ im MAC Museum Art & Cars in Singen

Daimler Art Collection präsentiert die Ausstellung „Andy Warhol. CARS“ im MAC Museum Art & Cars in Singen

22.10.2014
Singen
  • Ausstellung zeigt vom 26. Oktober 2014 bis 17. Mai 2015 40 Werke von Andy Warhol sowie sieben der in der Serie porträtierten Oldtimer
  • Dr. Renate Wiehager, Leiterin der Daimler Art Collection: „Wir freuen uns, diese hochkarätigen künstlerischen Beiträge zum Thema ‘Cars and Art‘ in Singen vorzustellen und somit den Gedankenaustausch über Kunst im Kontext mit automobiler Kultur zu fördern und aktiv mitzugestalten.“
  • Hermann Maier, Stifter des MAC Museum Art & Cars: „Es gab seit 2000 nur wenige Ausstellungsorte, welche die CARS-Serie Andy Warhols gemeinsam mit den von Warhol porträtierten Automobilen zeigen. Dies macht uns wirklich stolz. Das MAC Museum ist dafür natürlich auch der goldrichtige Ort. Für das Vertrauen der Daimler Art Collection bedanken wir uns sehr.“
Singen – Die Daimler Art Collection bringt Werke von Andy Warhol mit den porträtierten Originalfahrzeugen zusammen. Die Ausstellung „Andy Warhol. CARS“ ist vom 26. Oktober 2014 bis zum 17. Mai 2015 im MAC Museum Art & Cars in Singen zu sehen. Im Zentrum der Ausstellung stehen 40 ausgewählte Werke der CARS Serie von Andy Warhol sowie sieben Oldtimer aus der Mercedes-Benz Classic Collection, wie beispielsweise der Benz Patent Motorwagen von1886, der Formel-1-Rennwagen W196 R Stromlinie, der 300 SL Gullwing oder der Prototyp C111. Die Ausstellung beleuchtet neben der Entstehungsgeschichte der CARS-Serie von Warhol auch deren Bedeutung für die künstlerische Praxis der Auftragskunst und berührt damit die Schnittstelle von Kunst und Produktdesign.
Dr. Renate Wiehager, Leiterin der Daimler Art Collection: „Wir freuen uns, diese hochkarätigen künstlerischen Beiträge zum Thema ‘Cars and Art‘ in Singen vorzustellen und somit den Gedankenaustausch über Kunst im Kontext mit automobiler Kultur zu fördern und aktiv mitzugestalten.“
Hermann Maier, Stifter des MAC Museum Art & Cars: „Es gab seit 2000 nur wenige Ausstellungsorte, welche die CARS-Serie Andy Warhols gemeinsam mit den von Warhol porträtierten Automobilen zeigen. Dies macht uns wirklich stolz. Das MAC Museum ist dafür natürlich auch der goldrichtige Ort. Für das Vertrauen der Daimler Art Collection bedanken wir uns sehr.“
Die Daimler Art Collection wurde 1977 gegründet und zählt heute zu den bedeutenden europäischen Unternehmenssammlungen mit internationalem Renommee. Die Sammlung umfasst rund 2.600 Werke von etwa 700 Künstlerinnen und Künstlern. Das frühe, zunächst auf Bildwerke bezogene Interesse galt den Künstlern aus dem süddeutschen Raum, Lehrmeistern und Schülern u.a. der Stuttgarter Akademie wie Adolf Hölzel, Oskar Schlemmer, Willi Baumeister, Hans Arp und Max Bill. Mit dem systematischen Aufbau der Sammlung und der konzentrierten inhaltlichen Ausrichtung auf abstrakt-konstruktive, konzeptuelle und minimalistische Positionen hat die Daimler Art Collection ein klares und kunstwissenschaftlich fundiertes Profil ausgeprägt. Ausstellungen der Werke im Unternehmen, im Daimler Contemporary am Potsdamer Platz Berlin sowie in internationalen Museen weltweit, beispielsweise in New York, Karlsruhe, Detroit, Johannesburg, Tokio, Singapur, Sao Paulo und Buenos Aires ermöglichen eine breite Auseinandersetzung mit der Sammlung. Dazu bietet die Daimler Art Collection Förderpreise für junge Kunst sowie ein begleitendes Education Program für Schülerinnen und Schüler.
Die Ausstellung „Andy Warhol. CARS“ in Singen ist vom 26. Oktober 2014 bis zum 17. Mai 2015 jeweils von Montag bis Freitag von 14 - 18 Uhr, am Samstag von 13 bis 18 Uhr sowie sonn- und feiertags von11 - 18 Uhr geöffnet.
Das MAC Museum Art & CarsIm November 2013 eröffneten die beiden Stifter Hermann Maier und Gabriela Unbehaun-Maier in Kooperation mit der Stadt Singen das Museum mit einzigartigem Konzept: Auf über 1.000 Quadratmetern ist eine Ausstellungsfläche für kostbare Oldtimer im Dialog mit Kunst entstanden. Das schwingende, erdfarbene Gebäude selbst ist eine Invention des Architekten Daniel Binder, der über die Architektur eine Verbindung mit dem dahinter aufragenden Singener Vulkanberg Hohentwiel herstellt. Die Eröffnungsausstellung „Wachgeküsst“ zeigte Automobile der elsässischen Sammlung Schlumpf zusammen mit Werken der Südwestdeutschen Kunststiftung, deren Heimat das MAC ist.
Benz Patent-Motorwagen, 1886 (Nachbau). Am 29. Januar 1886 meldete Carl Benz sein "Fahrzeug für Gasmotorenbetrieb" zum Patent an. Bildnachweis: Daimler AG
14C1228_01
Mercedes-Benz 300 SL Coupé (1954), 1986. Siebdruck, Acryl auf Leinwand / Silkscreen, acrylic on canvas, 102 x 153 cm, Daimler Art Collection, Stuttgart/Berlin. Bildnachweis: Daimler AG, ©The Andy Warhol Foundation for the Visual Arts
14C1228_04
Mercedes-Benz 300 SL, „Gullwing“, 1954. Der oft als Design-Ikone bezeichnete Mercedes-Benz 300 SL „Flügeltürer“ verkörperte nach dem Zweiten Weltkrieg Rasse und Klasse wie kein anderes Auto seiner Zeit. 1999 wurde er sogar von einer internationalen Jury von Automobilexperten zum „Sportwagen des Jahrhunderts“ gewählt. Bildnachweis: René Staud Studios GmbH, Leonberg
14C1228_02


Lade...