Betriebsrestaurant des Stammwerks stellt 400 zusätzliche Essen bereit: Mercedes-Benz Werk Untertürkheim unterstützt Esslinger Vesperkirche

11.03.2011
Untertürkheim
  • Vom 13. März bis zum 3. April 2011 kocht das Untertürkheimer Betriebsrestaurant zusätzliche Essen für Besucher der Vesperkirche Esslingen
  • Das Werk engagiert sich bereits zum dritten Mal in Folge
  • Werkleiter Peter Schabert: „Wir tragen als Unternehmen eine soziale Verantwortung. Es ist uns daher ein großes Anliegen, die Arbeit der Vesperkirche mit unserem Beitrag zu unterstützen und wir danken allen Ehrenamtlichen, die sich für diese gute Sache engagieren“
Drei Wochen im Jahr kocht das Betriebsrestaurant Untertürkheim nicht nur für Mitarbeiter des Werkes und der Zentrale der Daimler AG, sondern auch für Besucher der Vesperkirche in Esslingen. Das Engagement in der Frauenkirche ist Werkleiter Peter Schabert ein wichtiges Anliegen: „Wir tragen als Unternehmen eine soziale Verantwortung. Es ist uns daher ein großes Anliegen, die Arbeit der Vesperkriche mit unserem Beitrag zu unterstützen und wir danken allen Ehrenamtlichen, die sich für diese gute Sache engagieren.“
Zum dritten Mal werden vom 13. März bis zum 3. April 2011 in der Esslinger Frauenkirche die Tische der Vesperkirche gedeckt. Unter dem Motto „Gemeinsam an einem Tisch“ sollen sich Menschen aus unterschiedlichen Lebenssituationen beim Mittagessen begegnen. Ganz ausdrücklich sind auch Menschen eingeladen, denen es finanziell gut geht. Getragen wird die Esslinger Vesperkirche von der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Esslingen und dem Kreisdiakonieverband Esslingen in Kooperation unter anderem mit der Katholischen Gesamtkirchengemeinde und der Caritas Region Fils-Neckar-Alb. Viele weitere Unterstützer stärken der Vesperkirche den Rücken.
Bereits zum dritten Mal engagiert sich das Mercedes-Benz Werk für die Aktion. Auch dieses Jahr werden an jedem Arbeitstag in der Untertürkheimer Betriebsküche 400 zusätzliche Mahlzeiten aus dem regulären Speiseplan für die Besucher der Vesperkirche vorbereitet. Täglich stehen Suppe, Hauptgang und Nachtisch auf dem Speiseplan, die für Preise ab einem Euro zwischen 12 und 14 Uhr an die Besucher der Vesperkirche ausgegeben werden.
Die Essensausgabe vor Ort übernehmen ehrenamtliche Helfer. Auch das Küchenteam der Betriebskantine plant nach Möglichkeit einen Besuch ein, um zu sehen, ob alle Esser zufrieden sind. Besondere Verantwortung übernimmt Peter Machmeier: Der frühere Küchenleiter des Mercedes-Benz Werks Untertürkheim, der 2010 in Altersteilzeit ging, begleitet die Aktion als Koch vor Ort. Er hat das Werks-Engagement von Beginn an begleitet und es liegt ihm weiterhin am Herzen: „Eine gute, warme Mahlzeit steigert die Lebensqualität. Ich bin froh, dass ich so einen Beitrag für die Gesellschaft leisten kann. Zugleich macht es mich stolz, dass mein langjähriger Arbeitgeber seine Infrastruktur zur Verfügung stellt.“
Ein Blick hinter die Kulissen zeigt, wie die Küchenchefs im Mercedes-Benz Werk die Aktion koordinieren: Nach der Vorbereitung im Betriebsrestaurant des Werkes werden die Speisen ab 9.30 Uhr in Thermoboxen zur Frauenkirche transportiert. Bei der Auslieferung hat für die Küchenchefs, abgesehen von den selbstverständlichen Hygienevorschriften, die Temperatur der Gerichte hohe Priorität – vor Ort in der Frauenkirche gibt es keine Küche, daher dienen Wasserbäder der Warmhaltung.
1989194_PI_UT_Vesperkirche.doc
D276098
1989194_PI_UT_Vesperkirche.doc


Lade...