Mercedes-AMG Motorsport mit hohen Ambitionen für das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring

19.05.2022
Nürburg

Nach der erfolgreichen Generalprobe mit einem Sieg und einer weiteren Podiumsplatzierung bei den 24h Nürburgring Qualifiers blickt Mercedes-AMG Motorsport optimistisch auf die Jubiläumsausgabe der ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring (26. bis 29. Mai). Insgesamt sieben Mercedes-AMG GT3 mit einem erstklassigen Fahreraufgebot werden bei dem Langstreckenhighlight auf der Nürburgring-Nordschleife an den Start gehen.

  • Sieben hochkarätig besetzte Mercedes-AMG GT3 beim Nordschleifen-Highlight am Start
  • Umfangreiches AMG-Fanprogramm bei der Zuschauerrückkehr an die Nordschleife
  • Erweiterte TV-Produktion im Jubiläumsjahr

Das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring gehört zu den Top-Highlights im Motorsportkalender von Mercedes-AMG. In diesem Jahr umso mehr, da gleich zwei Jubiläen zusammenfallen: Die 50. Ausgabe des Eifelklassikers und der 55. Geburtstag der Performance- und Sportwagenmarke aus Affalterbach. Entsprechend hochgesteckt sind die Ziele von Mercedes-AMG bei dem prestigeträchtigen Langstreckenevent: Nach 2013 und 2016 soll heuer der dritte Gesamtsieg eingefahren werden. Hierfür bieten die fünf Kundensportteams hochklassige Line-ups auf, die im Vergleich zu den Vorjahren neu zusammengestellt wurden. Drei der insgesamt sieben Mercedes-AMG GT3 gehen mit drei anstatt wie bislang mit vier Piloten an den Start.

Die Mercedes-AMG GT3 mit den Startnummern 3 und 4 werden vom Mercedes-AMG Team GetSpeed eingesetzt. Adam Christodoulou (GBR), DTM-Champion Maximilian Götz und Fabian Schiller (beide GER) werden sich am Lenkrad der #3 abwechseln. In der Startnummer 4 nehmen Maro Engel (GER), Jules Gounon (FRA) und Daniel Juncadella (ESP) Platz. Beim Mercedes-AMG Team Bilstein ergeben sich im Vergleich zu den 24h Qualifiers einige Verschiebungen: Philip Ellis (SUI) ersetzt in der #12 Manuel Metzger (GER), der nach seinem Unfall bei dem Qualifikationsrennen vor zwei Wochen noch nicht wieder voll einsatzbereit ist. Seine Teamkollegen werden Raffaele Marciello (SUI) und Luca Stolz (GER) sein. Im Mercedes-AMG GT3 #6 wird Marvin Dienst (GER) den Platz von Ellis einnehmen. Neu an Bord der #6 ist Gabriele Piana (ITA). Er wird gemeinsam mit Marvin Dienst, Nico Bastian (GER) und Hubert Haupt (GER) das Rennen in Angriff nehmen. Durch diese neue Konstellation wird dieses Fahrzeug nun in der Pro-Am-Wertung der SP9-Klasse eingestuft. Julien Apotheloz (SUI), Patrick Assenheimer (GER), Dominik Baumann (AUT) und Luca-Sandro Trefz (GER) treten im Mercedes-AMG GT3 #55 vom Mercedes-AMG Team Landgraf zur 50. Ausgabe des 24-Stunden-Rennens an.

Das Team von Schnitzelalm Racing (#34) mit seinen Fahrern Marek Böckmann, Kenneth Heyer (beide GER), Yannick Mettler (SUI) und Johannes Stengel (GER) feiert bei diesem Rennen sein Debüt in der SP9-Klasse. Der Mercedes-AMG GT3 #21 vom Team CP Racing wird von den erfahrenen US-Amerikanern Charles Putman, Charles Espenlaub, Shane Lewis und Joe Foster pilotiert.

Drei Mercedes-AMG GT3 (#4, #12 und #34) sind bereits für das Top-Qualifying 2 qualifiziert. Alle weiteren Fahrzeuge (#3, #6, #21 und #55) haben über das Top-Qualifying 1 noch die Möglichkeit, in den finalen Shoot-Out um die besten Startpositionen beim ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring einzuziehen.

Umfangreiches Angebot in der Mercedes-AMG Fan Base

Die Rückkehr der Zuschauer an die gesamte Strecke sowie ins Fahrerlager des Nürburgrings stellt einen weiteren Höhepunkt des diesjährigen 24-Stunden-Rennens dar. Rund um die Nordschleife werden nach zwei Jahren Abstinenz die Fans wieder für das besondere Ambiente sorgen, das dieses Event so unverwechselbar macht. Im Fahrerlager wird auch die Mercedes-AMG Fan Base wieder für alle Zuschauer und Fans bereitstehen. In der Fan Base gibt es in diesem Jahr wieder einen Biergarten mit einem großem Angebot an Speisen und Getränken sowie die Fan-Terrasse mit der Liveübertragung des Renngeschehens.

Interviews mit den Fahrern der Mercedes-AMG Customer Racing Teams sowie die traditionelle Autogrammstunde am Freitag, den 27. Mai von 12:15-13:15 Uhr stehen ebenfalls wieder auf dem Programm. Unter dem Motto „World's Fastest Family“ wird in diesem Jahr ein erweitertes Angebot für Groß & Klein geben. Die Fan Base bietet dafür mit einem Fahrsimulator, der beliebten Pit-Stop-Challenge, einem Maltisch, einer Carrera-Bahn, Fahrzeugbemalung und attraktiven Gewinnspielen ein umfangreiches Angebot für die ganze Familie. Eine exklusive Ausstellung mit Rennfahrzeugen aus der erfolgreichen Historie von Mercedes-AMG Motorsport und neuen Modellen rundet das interessante Rahmenprogramm in der Mercedes-AMG Fan Base ab.

Ausgeweitetes TV- und Livestream-Angebot

Das ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring ist ein absolutes Hightlight für Motorsportfans in aller Welt. Auch für die Zuschauer zuhause hält das Nordschleifenrennen neue Superlativen bereit. Der Sender NITRO überträgt das Rennen (Samstag ab 13:40 Uhr) sowie das Top-Qualifying (Freitag ab 20:15 Uhr) live und in voller Länge. Auf der Webseite des Veranstalters (www.24h-rennen.de) können zusätzlich die Qualifikationstrainings verfolgt werden. Für das Jubiläumsjahr wurde die ohnehin schon gigantische TV-Produktion noch einmal ausgeweitet. Insgesamt werden diesmal über 60 Streckenkameras im Einsatz sein, sieben mehr als in den Vorjahren. Die TV-Bilder werden nun bereits ab dem Streckenabschnitt Steilstrecke eingefangen und damit auch die komplette Durchfahrt durch das Caracciola-Karussell. Dort verspricht eine Kamera auf einem Schwenkarm spektakuläre Bilder. Ein 50-Meter-Steiger an der Hohen Acht sorgt zusätzlich für Bilder fast aus der Vogelperspektive ab der Klostertal-Kurve und bei der Anfahrt auf die Hohe Acht. Noch einmal verlängert wurde auch die Seilkamera an der Start-Ziel-Geraden. Diese fliegt mit bis zu 120 km/h unmittelbar über dem Geschehen von Start/Ziel vorbei bis hinter die Schikane nach dem Yokohama-S an der Mercedes-AMG Tribüne mit und kreuzt dabei dreimal die Rennstrecke. Zusätzlich sind die beiden Mercedes-AMG GT3 #3 und #12 mit Onboardkameras ausgestattet.

Die ersten Qualifikationstrainings zum 50. ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring starten am Donnerstag, den 26. Mai 2022 um 12:30 Uhr und 20:30 Uhr. Am Freitag, den 27. Mai geht das Starterfeld um 14:10 Uhr in das dritte Qualifying, bevor ab 17:50 Uhr die Top-Qualifyings 1 und 2 auf dem Program stehen. Nach dem Warm-Up um 11:00 Uhr schalten um am Samstag, den 28. Mai um 16:00 Uhr die Startampeln beim Eifelklassiker endlich auf Grün.

Christoph Sagemüller, Leiter Mercedes-AMG Motorsport: „Für uns als Marke AMG steht die 50. Auflage des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring ganz im Zeichen unseres 55-jährigen Bestehens. Anlässlich dieses Geburtstags freuen wir uns umso mehr, wieder die Fans an der Strecke und im Fahrerlager begrüßen zu dürfen. In unserer Fan Base können sich die Zuschauer wieder auf ein tolles Programm freuen, unter anderem eine Ausstellung mit einzigartigen Fahrzeugen aus unserem Portfolio, die teilweise zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert werden. Sportlich treten wir natürlich an, um zu gewinnen und möchten das Momentum aus den 24h Qualifiers nutzen und diesen Erfolg wiederholen.“

Stefan Wendl, Leiter Mercedes-AMG Customer Racing: „Wir gehen voller Vorfreunde in die diesjährige Ausgabe des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring. Die 50. Ausgabe gepaart mit dem 55-jährigen Bestehen von Mercedes-AMG machen dieses Event für uns sehr besonders. Bei diesem speziellen Rennen sind neben dem Wetter vor allem problemlose Stints und eine perfekte Strategie entscheidend. Deswegen haben wir teilweise auch auf Fahrer-Trios umgestellt. Unsere Customer Racing Teams haben bei den Qualifiers gezeigt, dass sie gut vorbereitet sein und ich bin mir sicher, dass wir mit dem richtigen Händchen bei der Rennstrategie ganz vorne dabei sein können.“

Mercedes-AMG GT3 bei den ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring 20221:

Nr.

Klasse

Team

Fahrer

3

SP9 Pro

Mercedes-AMG Team GetSpeed

Adam Christodoulou (GBR), Maximilian Götz (GER), Fabian Schiller (GER)

4

SP9 Pro

Mercedes-AMG Team GetSpeed

Maro Engel (GER), Jules Gounon (FRA), Daniel Juncadella (ESP)

6

SP9

Pro-Am

Mercedes-AMG Team Bilstein

Nico Bastian (GER), Marvin Dienst (SUI), Hubert Haupt (GER), Gabriele Piana (ITA)

12

SP9 Pro

Mercedes-AMG Team Bilstein

Phillip Ellis (SUI), Raffaele Marciello (SUI), Luca Stolz (GER)

21

SP9

Pro-Am

CP Racing

Charles Putman (USA), Charles Espenlaub (USA), Joe Foster (USA), Shane Lewis (USA)

34

SP9

Pro-Am

Schnitzelalm Racing

Marek Böckmann (GER), Kenneth Heyer (GER), Yannick Mettler (SUI), Johannes Stengel (GER)

55

SP9

Pro-Am

Mercedes-AMG Team Landgraf

Julien Apotheloz (SUI), Patrick Assenheimer (GER), Dominik Baumann (AUT), Luca-Sandro Trefz (GER)

1 vorbehaltlich kurzfristiger Änderungen.

PI_Mercedes_AMG_19_05_2022_Customer Racing_24hNbr_1
PI_Mercedes_AMG_19_05_2022_Customer Racing_24hNbr_2
PI_Mercedes_AMG_19_05_2022_Customer Racing_24hNbr_3
PI_Mercedes_AMG_19_05_2022_Customer Racing_24hNbr_4
PI_Mercedes_AMG_19_05_2022_Customer Racing_24hNbr_6
Mercedes-AMG GT3, ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring
PI_Mercedes_AMG_19_05_2022_Customer Racing_24hNbr_7


Lade...